Boris Becker zufrieden mit seinem Leben: "Bereue nichts"

So geht es Boris Becker nach der Trennung von Lilly

Während Lilly offenbar an der Trennung zu knabbern hat, präsentiert sich Noch-Ehemann Boris Becker auf Instagram in bester Laune. Aber der Reihe nach: Nach der Trennung des einstigen Tennis-Stars von seiner Frau Lilly, ließ es sich Pocher nicht nehmen und zog bei Twitter über das Ehe-Aus der beiden her.

Doch damit nicht genug.

Berlin. Der Twitter-Streit zwischen Boris Becker und Oliver Pocher geht in eine neue Runde. Außerdem sprach er seine Geldprobleme an: "Du bist schon seit Jahren einfach PLEITE". In einem knapp 1300 Wörter langen Facebook-Post ließ Pocher seinem Ärger freien Lauf. "Schwierige Kindheit, Jehovas, kleinwüchsig, arbeitslos, eigene Kinder in Amerika, kämpft vor deutschen Gerichten um weniger Unterhaltszahlungen, leere Hallen. echt dumm gelaufen", schrieb Becker ohne einen Namen zu nennen. Den Tweet hat er inzwischen gelöscht.

Related:

Comments

Latest news

House of Cards: Claire Underwood meldet sich zurück
Lange müssen die Fans allerdings nicht mehr warten, um zu erfahren, wie es bei " House of Cards " weitergeht. Darauf zu sehen: Robin Wright , die als Claire Underwood im Mittelpunkt von Staffel 6 stehen wird.

Asylstreit - Seehofer für schnelle Verständigung mit der CDU
Doch auch für Merkel entwickelt sich der Konflikt um den richtigen Weg in der Migrationspolitik zum Hochrisikospiel. Eine Zurückweisung von Flüchtlingen mache das kaputt was eine Errungenschaft Europas sei, nämlich offene Grenzen.

Streit über "Aquarius"-Flüchtlinge - Rom bestellt französischen Botschafter ein"
Doch osteuropäische Staaten wie Ungarn, Polen, Tschechien und die Slowakei lehnen die Flüchtlingsaufnahme prinzipiell ab. Der Organisation zufolge sind an Bord auch 123 unbegleitete Minderjährige, elf kleine Kinder und sieben Schwangere.

Donald Trump: Fox News bezeichnet ihn und Kim als "die beiden Diktatoren"
"Was auch immer bei diesem Treffen zwischen den beiden Diktatoren passieren wird. was wir hier sehen, das ist Geschichte". Klar ist aber, dass sich die 32-Jährige damit den TV-Bock des Jahres geleistet hatte.

"Wach auf, Punchy!":Trump wettert gegen de Niro
Er habe ihn beobachtet und glaube wirklich, dass de Niro von vielen Schlägen gezeichnet sei, schriebt Trump. De Niro hatte Trump bei den Theaterpreisen in New York auf offener Bühne beleidigt.

Other news