Touristen-Paar stürzt bei Selfie 40 Meter in den Tod

Die Ermittler deckten die Leichen der zwei Australier am Strand von Ericeira mit Planen

Für ein australisches Urlauberpaar in Portugal ist offenbar ein Selfie zum Verhängnis geworden: In dem Badeort Ericeira nahe Lissabon stürzte das Paar von einer 40 Meter hohen Mauer in die Tiefe und starb, wie Rettungskräfte am Dienstag mitteilten.

Rui Pereira da Terra von der Hafenmeisterei sagte laut dem News-Portal "SAPO24": "Wir haben unten ein Smartphone gefunden". Es sieht so aus, als wollten die Opfer damit ein Foto machen.

Die Zeitung "Jornal de Notícias" berichtete, der Körper der etwa 30-jährigen Frau sei in zwei Hälften gerissen worden. Drum herum lag Kleidung verteilt, die das Paar beim Sturz verloren hatte.

Die Leichen wurden den Angaben zufolge von einem Angestellten der Müllabfuhr gefunden, der am frühen Dienstagmorgen den Strand säuberte.

Der Strand von Pescadores ist von Klippen und einer 30 Meter hohen, mit Sträuchern bedeckten Wand umgeben. Die dahinter liegende Promenade bietet einen Blick auf das Fischerdorf und die Steilküste.

Related:

Comments

Latest news

Trump und Kim machen Hoffnung - doch Skepsis bleibt
Nüchterner betrachtet hat der Gipfel beim Thema nukleare Abrüstung zunächst einmal wenig Greifbares hervorgebracht. Nach seiner Rückkehr sieht US-Präsident Donald Trump die Atomgefahr aus Nordkorea als gebannt an.

Glücksspiele machen süchtig, oder?
Es ist oft der Fall, dass die Gewalterfahrungen oder der Verlust von Verwandten diese Krankheit hervorrufen können. Unter anderen Ursachen, die Spielsucht erzeugen, sind auch unsere Erlebnisse und Emotionen zu unterstreichen.

So finden Sie die besten Casinos mit Bonus und ohne Einzahlung
Dabei wird lediglich ein gewisser Betrag auf dem Kundenkonto gutgeschrieben und dem Neukunden zur freien Verfügung gestellt. Der Neukunde erhält die Möglichkeit, eine gewisse Anzahl von Spielen ohne den Einsatz von eigenem Geld auszuprobieren.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news