Trump und Kim machen Hoffnung - doch Skepsis bleibt

Donald Trump und Kim Jong-un in Singpur

Trump berichtete, seinerseits habe Nordkorea angefangen, eine große Testanlage für Raketentriebwerke zu zerstören, wie ihm Kim bei ihren Gesprächen berichtet habe.

Nach dem Gipfel in Singapur hält Trump die Atomgefahr aus Nordkorea für beendet.

Präsident Trump und der Vorsitzende Kim Jong Un führten einen umfassenden, eingehenden und aufrichtigen Meinungsaustausch über die Fragen im Zusammenhang mit der Einrichtung neuer Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und der Demokratischen Volksrepublik Korea sowie dem Aufbau eines dauerhaften und robusten Friedensregimes auf der koreanischen Halbinsel. Anders als es die Sprunghaftigkeit vor allem Donald Trumps hätte erwarten lassen, sei die Gipfel-Vereinbarung das Ergebnis "orthodoxer Diplomatie, mühsam ausgearbeitet von einem Stab höherer Beamter". Am frühen Dienstagmorgen hatte Rodman via Twitter seine Ankunft im südostasiatischen Stadtstaat verkündet, wo auch das Treffen zwischen Trump und Kim stattfand. Es sollten amerikanische und internationale Inspekteure zum Einsatz kommen. Im Gegenzug sichert Trump Sicherheitsgarantien zu. Nach seiner Rückkehr sieht US-Präsident Donald Trump die Atomgefahr aus Nordkorea als gebannt an. Trump habe seine Absicht bekundet, die gemeinsamen Militärmanöver mit Südkorea zu stoppen, Nordkorea Sicherheitsgarantien zu geben und Sanktionen aufzuheben, wenn sich die Beziehungen verbesserten, hieß es in einem Bericht der Nachrichtenagentur KCNA am Mittwoch. Noch im Jahr 2017 hatten Trump und Kim gegenseitig mit Kriegshandlungen gedroht. "Die Vergangenheit muss nicht die Zukunft definieren".

"Nordkorea wird nicht von heute auf morgen atomar abrüsten".

Beide Seiten seien sich einig gewesen, dass Frieden, Stabilität und Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel nur schrittweise und durch gleichzeitiges Vorgehen erreicht werden könnten, berichtete KCNA weiter. "Das ist angesprochen worden, und es wird in Zukunft angesprochen werden", sagte Trump.

Nüchterner betrachtet hat der Gipfel beim Thema nukleare Abrüstung zunächst einmal wenig Greifbares hervorgebracht.

Trump lud den nordkoreanischen Machthaber zudem zu einem Besuch in Washington ein. Er sagte, er haben während des Treffens eine "besondere Verbindung" zu Kim aufgebaut. Kim habe die Chance, als der Mann in Erinnerung zu bleiben, der "eine herrliche neue Ära" von Sicherheit und Wohlstand für sein Volk eingeleitet habe.

Related:

Comments

Latest news

Streit über "Aquarius"-Flüchtlinge - Rom bestellt französischen Botschafter ein"
Doch osteuropäische Staaten wie Ungarn, Polen, Tschechien und die Slowakei lehnen die Flüchtlingsaufnahme prinzipiell ab. Der Organisation zufolge sind an Bord auch 123 unbegleitete Minderjährige, elf kleine Kinder und sieben Schwangere.

Gelungene Bühnen-Generalprobe - Die Ärzte: Überraschungs-Comeback bei den Beatsteaks
Juni) jeweils als Headliner auftreten und damit nach jahrelanger Bühnenabstinenz ihre ersten kompletten Live-Konzerte geben. Gehste zu den #beatsteaks und auf einmal sind #dieÄrzte da! Dabei sollte das erst im nächsten Jahr stattfinden.

Fußball-Liga macht das Handy der Fans zur Wanze
Wer die Texte genau durchliest und nicht einfach nur ankreuzt und auf "Zustimmen" tippt, erfährt also, was die App macht. Wenn sie die Nutzungsbedingungen bestätigen , akzeptieren sie automatisch, dass die App auf das Mikrofon zugreifen darf.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

Novoline Spiele kostenlos online spielen
Dank ausführlicher Erklärungen schaffen sich Spielerinnen und Spieler schon vor Spielbeginn einen Überblick. Für Freunde klassischer Unterhaltungsspiele stehen verschiedene Roulette und Blackjack Versionen zur Verfügung.

Other news