Wien - Jerusalem: Österreichs Bundeskanzler besucht Israel

Kanzler Kurz wird von Bildungsminister Faßmann begleitet

Kurz also ist nach Israel gereist, um die Fronten aufzulockern, und dazu gehörte zuvörderst das Bekenntnis, dass er "die proisraelischste Regierung" vertrete, die Österreich jemals gehabt habe. "Wir wissen, dass wir für unsere Geschichte verantwortlich sind".

Trotz der guten Beziehungen zu Israel, wird die Reise von Experten als heikel betrachtet.

Kurz wird von Bildungsminister Heinz Faßmann nach Israel begleitet. Israel unterhält derzeit nur Beamtenkontakte zu FPÖ-Ministern.

Er habe den Generalsekretär des israelischen Außenministeriums, Yuval Rotem, angewiesen, die Kontakte zum österreichischen Außenministerium zu intensivieren, sagt Netanyahu gestern nach dem Treffen mit Kurz, den er als einen "wahren Freund von Israel und des jüdischen Volkes" bezeichnete. Die rechtsextreme Zeitschrift "Aula", die wiederholt mit rassistischen Artikeln Schlagzeilen machte und der FPÖ nahe steht, wird eingestellt werden. Dann sei Israel schon bereit, Österreich "sehr sehr viel entgegenzukommen". Strache zum Beispiel hat sich bereits damit hervorgetan, eine Verlegung der österreichischen Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem zu propagieren.

Der Kanzler war am Samstagabend zu einem dreitägigen Besuch in Israel eingetroffen.

Er hoffe, dass die Zukunft dem Nahen Osten Frieden bringe, dass nicht nur eine Zwei-Staaten-Lösung durch Verhandlungen zwischen Israelis und Palästinensern erreicht werden könne sondern auch eine Beilegung der Konflikte in der gesamten Region, sagte Kurz. Dennoch gehörte Österreichs Botschafter zu den nur vier EU-Vertretern, die neulich in Jerusalem an Feierlichkeiten aus Anlass der amerikanischen Botschaftsverlegung teilgenommen hatten. "Das sind mutige und kühne Worte", erklärte der israelische Premier. Da ist die Mitverantwortung vieler Österreicher am Holocaust, die Österreichs Spitzenrepräsentanten erst nach Jahrzehnten einbekannt haben; da ist der hinhaltende Widerstand des offiziellen Österreich gegen "Wiedergutmachung" und Vermögensrückstellung. Und auch im wirtschaftlichen Bereich seien die Beziehungen zwischen Israel und Österreich "sehr stark". Als Freund und Partner Israels habe man das Sicherheitsbedürfnis ernst zu nehmen. Dort unterzeichnete Kurz eine Vereinbarung, um Israel den Zugang zu österreichischen Archiven für die Holocaust-Forschung erleichtern soll.

Deborah Hartmann von der International School of Holocaust-Studies, die Kurz und seine Delegation durch Yad Vashem führte, erinnerte den Bundeskanzler auch an seine Verantwortung für die Gegenwart. Kurz werde in Begleitung des Yad Vashem-Vorsitzenden Avner Shalev an einer Gedenkfeier teilnehmen, teilte die Holocaust-Gedenkstätte mit. Am Grab des ehemaligen Präsidenten Shimon Peres wurde ein Kranz niedergelegt. Die Regierung wolle alle einladen, noch einmal Österreich zu besuchen, "die das möchten und fit genug sind". Außerdem war ein Besuch der Max-Rayne-Schule in Jerusalem geplant, die in ihren Klassen zweisprachig arabische und jüdische Kinder unterrichtet.

Related:

Comments

Latest news

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

US-Zinsen erneut angehoben: Höchstes Niveau seit Finanzkrise
Die Fed geht also nicht davon aus, dass die Steuerreform der US-Regierung die Wirtschaft mittelfristig stark anfeuern wird. Die US-Notenbank hat den Auftrag, mit ihrer Geldpolitik die Beschäftigung zu fördern und das Preisniveau stabil zu halten.

Trump hält De Niro für dumm
De Niro habe wohl noch nicht erkannt, dass die wirtschaftliche Lage Amerikas noch niemals so gut gewesen sei wie derzeit. Er habe De Niro beobachtet, so Trump, und glaube wirklich, dass er von den Schlägen gezeichnet sei.

Online Casinos – wie finde ich einen guten Anbieter?
Deshalb sollte man sich vorab ein wenig informieren und sich überlegen, welche Spiele einen besonders interessieren. Viele Online Casinos bieten die Möglichkeit das Spielangebot in Teilen kostenlos vorab zu testen.

Other news