Gegen Mexiko: Mit dieser Aufstellung startet Deutschland in die WM

DFB-Elf aufgepasst Hexenmeister beschwört Zauber für Mexikos Elf

Bittere Nachricht kurz vor dem WM-Auftakt der deutschen Nationalmannschaft: Nach "Sport Bild"-Informationen fällt Jonas Hector wegen einer Grippe für die Partie gegen Mexiko (17 Uhr) aus". Sollte der 28 Jahre alte Kölner tatsächlich ausfallen, wird Bundestrainer Joachim Löw wahrscheinlich Marvin Plattenhardt von Hertha BSC auflaufen lassen. Unter Löw stand Özil seit 2010 in allen ausgetragenen 25 WM- und EM-Spielen in der Anfangsformation. Der Linksverteidiger des 1. FC Köln sei grippekrank, meldete das Blatt am Sonntag wenige Stunden vor dem Anpfiff des ersten Gruppenspiels der DFB-Auswahl im Moskauer Luschniki-Stadion.

Spielt Mesut Özil oder doch Marco Reus? Hector ist seit der WM 2014 auf der linken Abwehrseite gesetzt, nachdem die Position in Brasilien Benedikt Höwedes ausgefüllt hatte. Für Plattenhardt wird es wohl der siebte Länderspiel-Einsatz - Hector kommt auf 38 (3 Tore).

Jetzt herrscht Klarheit: Bundestrainer Joachim Löw vertraut einer erfahrenen Mannschaft - auch wenn es eine große Überraschung gibt. Die Viererkette vor Torhüter Manuel Neuer bilden damit Joshua Kimmich, Jerome Boateng, Mats Hummels und Plattenhardt.

Related:

Comments

Latest news

Nach Anprangerung durch EU: Kaspersky beendet Zusammenarbeit mit Europol
Außerdem sollte die Kooperation zwischen zivilen und militärischen Akteuren in diesem Bereich verstärkt werden. Die Entscheidung des EU-Parlaments lasse dem Unternehmen keine andere Wahl, als selbst aktiv zu werden.

Dopingexperte Hajo Seppelt verzichtet auf WM-Reise
Vorausgegangen sei ein Gespräch des Journalisten und von ARD-Vertretern mit Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD). Russland steht auf der Rangliste der Pressefreiheit von "Reporter ohne Grenzen" auf Platz 148 von 180 Ländern.

Nach Warnstreiks: Nahverkehr in München rollt wieder an
Die Gewerkschaft Verdi rief zu vierstündigen Warnstreiks im Berufsverkehr in Regensburg und Augsburg auf. S-Bahn und Regionalbusse sind von dem Warnstreik nicht betroffen.

BND-Spionage in Österreich - "Das Ausmaß der Überwachung war ein Enormes"
Die Erkenntnisse zum BND seien zwar im Grundsatz nicht neu, aber die Details seien irritierend, erklärten die Politiker. Mauern, schwärzen, schweigen Der BND muss nach diversen Skandalen für Lauschaktionen im Ausland um Erlaubnis bitten.

Tupperware eröffnet Online-Shop: Was wird jetzt aus den Tupperpartys?
Bei Tupperware sieht man den Online-Shop aber in erster Linie als ergänzendes Angebot. Freunde der Tupper-Zusammenkünfte können sich beruhigt zurücklehnen.

Other news