Dieselskandal: Audi-Chef Stadler in Untersuchungshaft genommen

Abgas-Affäre Audi Chef Stadler festgenommen

€ gegen den VW-Konzern und jetzt die Festnahme von Audi-Chef Rupert Stadler. Der Spitzenmanager bleibt vorerst in Haft.

Es bestehe Verdunkelungsgefahr, teilte die Staatsanwaltschaft München am Montag mit.

Erdbeben bei der VW-Tochter Audi: Vorstandschef Rupert Stadler sitzt als erster Manager aus der obersten Führungsriege im Dieselskandal in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft teilte mit, dass der Haftbefehl gegen den Manager wegen Verdunklungsgefahr vollzogen worden sei. Im Behörden-Deutsch wird dies als "Verdunkelungsgefahr" bezeichnet. Dabei ergaben sich Anhaltspunkte, dass er auf andere Zeugen und Beschuldigte Einfluss nehmen oder Beweismittel beseitigen könnte.

Stadler hatte am Montag noch die Aussage verweigert, will sich aber nach Angaben der Staatsanwaltschaft ab Mittwoch vernehmen lassen. So könnten die Ermittlungen gegen VW-Manager wegen Marktmanipulation noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. Ob die Vernehmung in Augsburg - wo Stadler in Untersuchungshaft sitzt - oder beim LKA in München stattfindet, sagte der Staatsanwalt nicht. Für Stadler gelte weiter die Unschuldsvermutung.

Was wirft die Staatsanwaltschaft dem Audi-Chef vor? Stadler wird seit Ende Mai als Beschuldigter in den Ermittlungen gegen die Volkswagen-Tochter geführt. Ihnen werden jeweils Betrug sowie "mittelbare Falschbeurkundung" zur Last gelegt. Bisher hatte Stadler stets bestritten, in die Abgasaffäre verwickelt zu sein. Die Zahl der Beschuldigten stieg damit auf 20.

Audi soll in den USA und Europa von 2009 an rund 220.000 Dieselautos mit Schummelsoftware verkauft haben. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt denn auch gegen zwei Verantwortliche bei Daimler wegen möglichen Betrugs und des Vorwurfs der unlauteren Werbung. Stadler habe den Aufsichtsrat gebeten, von seinen Aufgaben als Audi-Chef und Volkswagen-Vorstandsmitglied vorübergehend entbunden zu werden.

Audi-Chef Stadler ist seit elf Jahren Audi-Chef und leitet im Volkswagen-Konzern die wichtige Premiumgruppe mit der Marke Audi an der Spitze. Mit einem Abschlag von 1,93 Prozent auf 157,93 Euro waren sie am Vormittag der größte Verlierer im Dax.

Stadler soll nach der Aufdeckung der Manipulationen in den USA von den falschen Abgaswerten auch in Europa gewusst haben, aber anders als in den USA keinen Vertriebsstopp angeordnet haben. Die Ermittler stützten sich auf die Auswertung von Korrespondenz, verlautete aus Ermittlerkreisen. Erst vor wenigen Tagen durchsuchten Ermittler dessen Privatwohnung.

Audi CEO Rupert Stadler speaks during the company's annual news conference in Ingolstadt, Germany March 15, 2018. Diesen Schluss legt auch nahe, da im September 2017 nahezu der komplette Vorstand (Ressorts Personal, Vertrieb, Produktion, Finanzen und IT) ausgewechselt wurde und daher außer Martens kein anderer "amtierender" Vorstand in Frage kommt. Einer seiner früheren Mitarbeiter bei Audi in Neckarsulm war nach mehreren Monaten Untersuchungshaft im November 2017 wieder freigekommen. Gegen Stadler waren immer wieder Rücktrittsforderungen laut geworden.

Related:

Comments

Latest news

Rückgang um 70 Prozent:Deutschland bleibt Hauptziel in EU für Asylbewerber
Die Behörde sei "sehr zuversichtlich", dass eine Einigung bei der europäischen Asylreform bis zum EU-Gipfel Ende Juni möglich sei. Deutschland lag mit 222.560 Asylanträgen an der Spitze - wobei dies ein Rückgang um 70 Prozent von 745.155 aus 2016 bedeutete.

Salmonellen in Bio-Eiern: Rückruf von Ketten wie Aldi Nord und Real
Wie unter anderem Aldi Nord mitteilt, könnte es sein, dass sich die Erreger von Magen-Darm-Erkrankungen in den Artikeln befinden. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit informiert über einen großen Rückruf von Eiern wegen Salmonellen .

Aldi, Lidl und Netto betroffen - Salmonellen in Bio-Eiern!
Bei Säuglingen und Menschen mit schwacher Abwehr kann es schwerere Krankheitsverläufe geben. Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

US-Handelspolitik: USA drohen China mit weiteren Zöllen
Vermutlich werde die Regierung in Peking daher als nächstes amerikanische Unternehmen ins Visier nehmen, die in China tätig seien. Dann ordnete Trump Zölle von 25% auf mehr als 800 chinesische Waren mit einem Volumen von 50 Mrd. $ an. $ betragen.

Salmonellen: Aldi, Lidl und Co. müssen Bio-Eier zurückrufen - Wirtschaft
Bei Personen mit einem gesunden Abwehrsystem klingen die Beschwerden in der Regel nach einigen Tagen von selbst wieder ab. Eine Salmonellen-Erkrankung verursacht Durchfall, ist also ein typische Lebensmittelinfektion.

Other news