Empörung über Salvini-Pläne - Italiens Innenminister will Zählung von Sinti und Roma

Matteo Salvini will Roma abschieben

Obwohl die Zahlen bekannt sind, will der Chef der rechtsnationalen Lega nun Sinti und Roma in einem Zensus erfassen.

Der Lega-Parteichef möchte Sinti und Roma registrieren lassen - und die Ausländer unter ihnen ausweisen.

EU-Kommissar Pierre Moscovici bezeichnete Salvinis Aussagen als "schockierend und abschreckend".

"Ich habe einen Bericht über die Situation der Roma in Auftrag gegeben, um zu erfahren wer, wie und wieviele sie sind". Ein solcher Zensus aufgrund einer ethnischen oder religiösen Zugehörigkeit zitiert zudem die faschistische Vergangenheit Italiens, in dem es unter Mussolini ebenfalls zur Zählung der italienischen Jüdinnen und Juden kam. Die Äußerung Salvinis sei daher inhaltsleer, so der Bischof, der auch Sekretär der Migrationskommission in der Italienischen Bischofskonferenz ist. "Italienische Roma müssen wir leider hier bei uns behalten", sagte Salvini. Die italienischen Roma seien seit über einem halben Jahrhundert in Italien präsent. Was die Roma betreffe, wolle die Regierung sicherstellen, dass Kinder Zugang zu Schulbildung hätten, von der sie oft ferngehalten würden.

Die Idee der Volkszählung einer Minderheit erinnere an NS-Verfolgungen, sage der Präsident der Menschenrechtsvereinigung Associazione 21 Luglio, Carlo Stasolla, der Nachrichtenagentur Ansa: "Der Innenminister scheint nicht zu wissen, dass in Italien eine Zählung auf Basis einer Ethnie nicht erlaubt ist". "Ich denke auch an die armen Kinder, denen Diebstahl und Illegalität beigebracht werden".

Weiter sagte Zuppi der italienischen Zeitung "Repubblica" (Dienstag), er selbst habe über Jahre die inhumanen Lebensbedingungen in den Roma-Lagern kennengelernt; wenn man die Menschen dort heraushole, müsse man ihnen auch Alternativen anbieten.

Salvini erwiderte, eine behördliche Erfassung der in Italien lebenden Roma oder eine Registrierung von Fingerabdrücken sei nicht geplant.

Salvini verteidigte sein Vorgehen am Dienstag: "Ich gebe nicht auf und mache weiter!" "Ich lasse mich nicht bremsen: Zuerst die Italiener und ihre Sicherheit", betonte Salvini.

Related:

Comments

Latest news

Ariana Grande und Pete Davidson sind verlobt
Das bestätigte der Schauspieler und künftige Bräutigam am Mittwoch (Ortszeit) in der "Tonight Show" von Moderator Jimmy Fallon . Kein Wunder also, dass die Aufregung umso größer ist, wenn zwei Prominente ihre anstehende Hochzeit bekanntmachen.

EU warnt vor Handelskrieg - US-Minister: Handelspartner sollen "schmerzhaftes Umfeld" spüren
Trump prüft deshalb nun die Verhängung von zusätzlichen Zöllen auf Autos aus europäischer Produktion. Die Zahlungen werden auf eine Reihe von Produkten wie Jeans, Erdnussbutter oder Motorräder fällig.

Sing meinen Song: Die neue Staffel ist schon eingeplant
Der Sender VOX hat bereits angekündigt, dass " Sing meinen Song " im kommenden Frühjahr eine weitere Staffel bekommen soll. Ende 2018 gibt es beim Weihnachtskonzert ein Wiedersehen mit den Stars der fünften " Sing meinen Song "-Staffel".

Glücksspiele machen süchtig, oder?
Es ist oft der Fall, dass die Gewalterfahrungen oder der Verlust von Verwandten diese Krankheit hervorrufen können. Unter anderen Ursachen, die Spielsucht erzeugen, sind auch unsere Erlebnisse und Emotionen zu unterstreichen.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news