Sehstörungen möglich: Hersteller ruft Popcorn zurück - Wirtschaft

Gesundheitsgefahr Hersteller XOX ruft Popcorn zurück

Die Firma XOX Gebäck ruft verschiedene Popcorn-Waren zurück.

Wegen möglicher Gesundheitsrisiken hat die Firma XOX Gebäck mehrere Popcorn-Artikel - darunter eine Rewe-Eigenmarke - zurückgerufen. Sehstörungen, erweiterte Pupillen, Mundtrockenheit und Müdigkeit könnten nach dem Verzehr eintreten.

Vorsicht bei manchen Popcorn-Produkten. Es wurden erhöhte Mengen an Tropanalkaloiden, einem natürlichen Pflanzeninhaltsstoff, nachgewiesen.

Wie das Verbraucherschutzportal von Bund und Ländern "Lebensmittelwarnung.de" mitteilte, seien die betroffenen Produkte bundesweit verkauft worden, lediglich Mecklenburg-Vorpommern sei von der Warnung ausgenommen.

Related:

Comments

Latest news

Stimmen zum Spiel: Kroos und Özil sticheln gegen Kritiker
Wir haben 90 Minuten gekämpft, wenn dann der Schlusspfiff ertönt, schüttelt man sich die Hand und verhält sich nicht so. Kroos zaubert einen Freistoß in der Nachspielzeit ins Tor". "Es war pure Erleichterung in der Kabine".

Daniele Negroni: Wurde er seiner Freundin Tina gegenüber handgreiflich?
Sänger Daniele Negroni äußerte sich gegenüber der "Mopo" so : "Das Ganze war von Tina aufgebauscht. Zwischen " DSDS "-Star Daniele Negroni und seiner Freundin Tina Neumann ist es anscheinend aus".

Leben in Deutschland teurer — EU-Verbraucherpreise
Deutlich günstiger als im EU-Schnitt sind Zimmer für Reisende in Bulgarien, Rumänien und der Tschechischen Republik. Besonders groß ist die Preisspanne bei Alkohol und Tabak - in erster Linie wegen der unterschiedlichen Besteuerung.

Kane trifft bei Englands 2:1 gegen Tunesien doppelt
Für England war es der erste Sieg bei einer WM seit acht Jahren, 2014 in Brasilien war das Team in der Vorrunde ausgeschieden. Wolgograd/dpa - Englands Erlöser Harry Kane ballte energisch die Fäuste und klatschte seine Teamkollegen auf dem Rasen ab.

Bußgeld - Länder uneins über Verteilung der VW-Milliarden
Die Einigung auf eine Reform der Bund-Länder-Finanzbeziehungen liege aber noch nicht lange zurück. Darauf verweist auch Niedersachsens Finanzminister Reinhold Hilbers ( CDU ).

Other news