Bryan Adams: Jetzt packt er Details zu Prinzessin Diana aus

Bryan Adams

Die Gerüchte waren aufgekommen, als der Musiker den Song "Diana" veröffentlichte. Bryan soll sich in den Kensington Palast geschlichen und dort Stunden voller Zweisamkeit mit Lady Diana verbracht haben.

Der kanadische Sänger wurde vom Moderator in der TV-Show "Watch What Happens Live with Andy Cohen" ausgefragt. Bei einem Fragespiel wollte er von Rock-Legende Bryan Adams (58) wissen, was an den Liebes-Gerüchten mit Prinzessin Diana († 36) dran ist.

Lady Diana soll in den 90er Jahren nach ihrer Scheidung von Prinz Charles eine Affäre mit dem Sänger Bryan Adams gehabt haben. Dieser hatte in der australischen Version des Dschungelcamps darüber gesprochen, dass er Bryan mehrmals heimlich in den Kensington Palast geschmuggelt habe. "Und sie hat mich nicht reingeschmuggelt, ich bin einfach hereinspaziert". Bryan Adams soll eine davon gewesen sein. Als Moderator Andy Cohen fragte, ob es sich vielleicht um eine Freundschaft mit gewissen Vorzügen gehandelt habe, antwortete der Musiker: "Sie war nur., wir waren gute Freunde". Eine bezog sich auf sein Verhältnis zur Prinzessin der Herzen. Darin geht es um eine Frau namens Diana, die Adams als "Königin all meiner Träume" besingt und die einen namentlich nicht genannten Ehemann hat, der laut Songtext nicht gut genug für sie ist.

Ich denke, dass beide wirklich nur gute Freunde waren. Ein Text, der perfekt auf Prinzessin Diana passt.

Adams stellte klar, dass er und Lady Di "großartige Freunde" gewesen seien.

Alles Hinweise auf eine Liebschaft? Nach ihrem Tod 1997 spielte Adams das Lied "Diana" nie wieder.

Mehr Promi-News gibt's auf BILD Facebook - jetzt folgen!

Related:

Comments

Latest news

Ostwestfalen: Vergiftetes Pausenbrot - Polizei prüft 21 Todesfälle
Ein Mitarbeiter hatte zuvor auf seiner Stulle helles Pulver entdeckt und seinen Vorgesetzten eingeschaltet. So fanden die Beamten bei den Durchsuchungen unter anderem Quecksilber, Blei und Cadmium.

Flüchtlingsschiff im Mittelmeer - "Lifeline" darf nach Malta
Es gebe "offenkundige Elemente von Illegalität beim Verhalten der Nichtregierungsorganisation", hieß es aus dem Präsidentenpalast. Die Italiener sagen, Lifeline habe die Anweisung aus Rom nicht befolgt, die Rettung der libyschen Küstenwache zu überlassen.

Integrationsdebatte nach Erdogans Kantersieg in Deutschland
Nur dank des Wahlbündnisses mit der ultra-rechten MHP kann sich Erdogan im neuen Parlament auf eine Mehrheit stützen. Er ist dann nicht nur Staats- und Parteichef wie jetzt, sondern auch Regierungschef mit weitreichenden Vollmachten.

Donald Trump: "Jammerlappen" Jimmy Fallon bekommt sein Fett weg
Als Reaktion auf den Präsidenten-Tweet kündigte Fallon an, im Namen Donald Trumps Geld an die Organisation RAICES spenden zu wollen.

Neues Album: Wird es der nächste Sensationserfolg? Adele arbeitet am neuen Album
Ein Nahestehender der Künstlerin sagte ‚The Sun': "Sie ist wieder im Vereinigten Königreich und hat vor, hier zu schreiben". Auch aus privaten Gründen: Gemeinsam mit Ehemann Simon Konecki hat sie einen inzwischen fünfjährigen Sohn, Angelo.

Other news