Disney darf den Medienkonzern Fox kaufen - Computer & Medien

Die TV-Serie „24“ stammt ebenfalls von Fox. Quelle dpa

Disney und Fox: Die US-Wettbewerbshüter haben dem möglichen Mega-Deal bereits unter Auflagen zugestimmt. Das US-Justizministerium genehmigte am Mittwoch die geplante Milliardenübernahme unter Auflagen.

Washington. Der Unterhaltungsriese Disney hat im Bieterkampf mit Comcast um große Teile von Rupert Murdochs Medienimperium 21st Century Fox einen wichtigen Erfolg verbucht.

Grundsätzlich erlaubte das Ministerium die Übernahme, stellte aber die Bedingung, dass 22 regionale Sportsender von Fox verkauf werden müssen.

Um Fox hatten sich Disney und der US-Kabelanbieter Comcast, zu dem unter anderem die Mediengruppe NBCUniversal gehört, zuletzt ein Bieterwettrennen geliefert. 65 Milliarden Dollar bot Comcast Mitte Juni für die Übernahme, Disney erhöhte enige Tage später auf 71,3 Milliarden. Disney selbst betreibt den Sportsender ESPN. Zuvor hatte sich Disney eigentlich bereits im Dezember mit Fox geeinigt, den Großteil des Film- und Fernsehgeschäfts für 52,4 Milliarden Dollar zu übernehmen. Nach der Vorlage des neuen Angebots sieht alles danach aus, als wäre der Weg für Disney frei.

Disney möchte mit dem Deal zahlreiche TV- und Filminhalte übernehmen, und damit seine Anteile in wachsenden Streaming-Markt ausbauen.

Related:

Comments

Latest news

Bundesliga-Spielplan 2018/2019 da! | Kovac startet gegen Nagelsmann - BVB trifft auf Leipzig
Stuttgart - Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat am Freitag den Spielplan der neuen Bundesliga-Saison vorgestellt. Neben dem Auftakt-Nordderby zwischen dem Hamburger Sportverein und Holstein Kiel wird es in der 2.

"Predator - Upgrade": Hier ist der Trailer!
Boyd Holbrook spielt den Anführer der Kämpfertruppe, während in weiteren Rollen unter anderem Sterling K. Brown, Alfie Allen, Trevante Rhodes und Keegan-Michael Key als Teil der Kampftruppe mitspielen.

28, Sozialistin, aus der Bronx:Latina siegt überraschend bei US-Vorwahl
Sie inszenierte sich als bürgernah und im Wahlkreis tief verwurzelt und als Gegenentwurf zum Parteiestablishment in Washington . Gleichzeitig steht Ocasio-Cortez aber auch für eine Demokratische Partei, deren Energiezentrum weit nach links gerückt ist.

Online-Auktion gestoppt Becker darf seine Tennis-Pokale wohl behalten
Am Donnerstag hätten die mehr als 80 persönlichen Gegenstände des dreimaligen Wimbledonsiegers unter den Hammer kommen sollen . Der Deutsche wurde angeblich von der Zentralafrikanischen Republik zum Attaché ernannt; allerdings ist unklar, ob das stimmt.

Brigitte Nielsen (54) zeigt Baby Frida
Mit ihrem ersten Mann, dem Musiker Kasper Winding (62), mit dem sie von 1983 bis 1984 verheiratet war, hat Nielsen einen Sohn. Ein Foto auf ihrer Instagram-Seite zeigt die 54-Jährige und die kleine schlafende Frida , die auf ihrer Brust liegt.

Other news