"Thinking Out Loud": Sheeran wird wegen Urheberrechtsverstoß verklagt

Ist der Megahit etwa nur geklaut?

Der britische Popstar Ed Sheeran (27) ist auf Zahlung von 100 Millionen US-Dollar (rund 86 Millionen Euro) verklagt worden, weil er sich angeblich bei einem Song des Soulsängers Marvin Gaye bedient haben soll. Der Grund: Er soll bei Marvin Gaye (†45) abgeschrieben haben. Dabei geht es um Sheerans Song "Thinking Out Loud".

Bereits 2016 hatte die Familie von Ed Townsend (†74) - Co-Schreiber des Hits - gegen den rothaarigen Superstar eine Urheberrechtsklage erhoben.

Für Pop-Star Ed Sheeran (27, "Perfect") läuft es gerade einfach nicht rund: Zuerst wurde sein am 22. Juli geplantes Konzert nach langem Hickhack von Düsseldorf nach Gelsenkirchen verlegt und nun hat der Sänger offenbar auch noch eine riesige Klage am Hals. Der Klageschrift zufolge soll Sheerans Song die gleiche Melodie, den gleichen Rhythmus, die gleichen Harmonien, das gleiche Schlagzeug, die selbe Basslinie, das gleiche Tempo und die Synkopierung wie der Gaye-Song haben.

Jetzt folgte die zweite Klage: Die Firma Structured Asset Sales, die nach dem Tod Townsends 2003 ein Drittel seines Urheberrechts aufkaufte, fordert nun 100 Millionen Dollar Ed Sheeran. Mit seinem Song "Thinking Out Loud" hatte der Musiker 2014 die Herzen seiner Fans und auch die Charts im Sturm erobert. Allein auf Youtube hat der Song vom Erfolgsalbum "X" über 2,3 Milliarden Aufrufe.

★ Die Songs im Vergleich ★

.

Related:

Comments

Latest news

Cabrera/Balearen: Weißer Hai im Mittelmeer gesichtet
Der Lead Aquarist von Sea Life München erklärt: "Haie sind sehr scheue Tiere und gehen dem Menschen normalerweise aus dem Weg". Forschern zufolge sind Weibchen eher standorttreu, während Männchen teils Tausende Kilometer lange Wanderungen unternehmen.

USA: Supreme Court bestätigt Trumps Einreisesperre
Auch der Supreme Court blieb allerdings bis zuletzt tief gespalten: Die jetzige Entscheidung erging mit fünf gegen vier Stimmen. Die Richter befassten sich mit der jüngsten Version des Erlasses vom September vergangenen Jahres.

Attacke in den USA:Fünf Tote bei Schießerei in Redaktion
Nach Schilderung von Augenzeugen haben sich Beschäftigte unter Schreibtischen versteckt, um sich vor den Schüssen zu schützen. Auf ihrer Internseite hat die US-Lokalzeitung "Capital Gazette" den Opfern der Schießerei in ihren Redaktionsräumen gedacht .

Claudia Neumann - ZDF stellt Strafanzeige nach Hetze gegen Sportreporterin
In der Mediathek habe das Spiel zum WM-Aus am Mittwoch den Rekordwert von bis zu 9,36 Millionen Besuchen erreicht. Bei der diesjährigen Fußball-WM kommentiert mit Claudia Neumann auch eine Frau die Spiele in Russland.

Aktiver Vulkan beeinträchtigt Flugverkehr in Bali
Der Vulkan Agung, gut 70 Kilometer vom beliebten Ferienort Kuta entfernt, hatte zuvor große Rauch- und Aschewolken ausgestoßen. Wegen eines Vulkanausbruchs auf Bali ist der internationale Flughafen der Urlauberinsel vorübergehend geschlossen worden.

Other news