Susanne Klatten: Ehe-Aus bei BMW-Aktionärin und reichster Frau Deutschlands | Welt

Gehen ab sofort getrennte Wege Susanne Klatten und ihr Ehemann Jan

Doch nun trennen sich die als reichste Frau Deutschlands gehandelte Großaktionärin Susanne Klatten und ihr Mann. "Wir gehen in Dankbarkeit für die gemeinsame Zeit und in Freundschaft in eine neue Lebensphase", heißt es dazu in einer persönlichen Erklärung des Paares. Jetzt gerät das Privatleben von Susanne Klatten erneut in die Schlagzeilen.

Gehen ab sofort getrennte Wege: Susanne Klatten und ihr Ehemann Jan. Jan Klatten stand seiner Ehefrau zur Seite, als die reichste Frau Deutschlands 2007 und 2008 nach einer sexuellen Affäre Opfer eines Erpressungsversuchs wurde. Das Paar hat drei Kinder.

"Nach mehr als 30 guten und spannenden Jahren geben wir heute unsere Trennung als Paar bekannt", zitiert die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (F.A.S.) aus dem offiziellen Statement der Klattens. Susanne Klatten gehört ein Anteil von 20,9 Prozent des Automobilunternehmens BMW.

Frankfurt/Main - Nach 28 Jahren Ehe gehen die BMW-Aktionärin Susanne Klatten und ihr Mann Jan getrennte Wege. Wie die Tochter des Unternehmers Herbert Quandt einst dem Magazin "Stern" verriet, wurden sie und ihr Ehemann einander in der BMW-Zentrale in München vorgestellt. Sie arbeitete damals in der Finanzabteilung des Unternehmens, er war seinerzeit Ingenieur bei dem Autobauer. Die Hochzeit fand im Jahr 1990 statt. 2009 wurde er zu einer Freiheitsstrafe von sechs Jahren verurteilt.

Related:

Comments

Latest news

Dawanda schließt - Etsy will Kunden übernehmen
Von dem Aus sind auch 150 Festangestellte betroffen, für sie hat das Unternehmen ein Abfindungspaket geschnürt. Beide Unternehmen teilten am Samstag mit, sie hätten eine entsprechende Vereinbarung getroffen.

Mbappé macht alles klar - Fußball-WM
Danach stotterte aber der Motor der Peruaner, Frankreich verwaltete das 1:0 und damit den Aufstieg ins Achtelfinale über die Zeit. Minute durch Antoine Griezmann aufblitzen, doch der Schuss des Atletico-Stars fiel zu zentral aus.

Tschechien dementiert Zusage an Merkel für Rückführungsabkommen
Mit den Verwaltungsabkommen sollen die Rücküberstellungen nach dem sogenannten Dublin-Verfahren beschleunigt werden. Kanzlerin Merkel will die Asylkrise lösen: Sie hat mit 14 Ländern vereinbart, dass diese Flüchtlinge zurücknehmen.

Laut "Washington Post": USA wollen ihre 35'000 Soldaten aus Deutschland abziehen
Ihr Bericht von der Kosteneinschätzung der US-Truppenpräsenz in Deutschland wirbelte heute durch sämtliche Leitmedien. US-Präsident Donald Trump (links) mit Frankreichs Präsident Emmanuel Macron beim Dinner im Weissen Haus am 24.

US-Präsident: Scherzanrufer zu Trump in Flugzeug Air Force One durchgestellt - USA
Eine offizielle Stellungnahme vom Weißen Haus gibt es bislang nicht, Berichten zufolge sorgte der Vorfall aber für Unmut. Gegen den echten Senator Menendez war zuvor wegen Korruptionsverdachts ermittelt worden.

Other news