Im Fernsehen: Boris Becker wird von Moderatorin gerüffelt

Boris Becker Wimbledon

Boris Becker rutschte in einem Interview am Wimbledon-Turnier das Wort "Bastard" heraus.

Boris Becker hat sich im britischen TV einen Ausrutscher geleistet. Dort referiert er live über seinen angeblichen Diplomaten-Status – und vergreift sich ziemlich im Ton. Das Schimpfwort würden Freunde ihm gegenüber verwenden. Die ebenfalls anwesende Tennis-Legende Martina Navratilova scherzte daraufhin, Becker wolle mit der Immunität nur an der Schlange bei der Passkontrolle am Flughafen vorbei. Sie entschuldigte sich beim Publikum und mahnte ihn halb im Scherz: "Pass auf, was du sagst". Becker gelobte umgehend Besserung: "Ich werde ein guter Junge sein".

Der Ex-Tennisstar hofft, sich mit Hilfe seines angeblichen Diplomatenstatus einem Insolvenzverfahren gegen ihn in London entziehen zu können. Der Präsident der Zentralafrikanischen Republik werde bald eine Lösung finden, so Becker.

Der Auslöser: Barker hatte Becker zu den Schlagzeilen rund um seine vermeintliche diplomatische Immunität befragt. Insolvenzverwalter Mark Ford bezeichnet es als "völlig abwegig".

Related:

Comments

Latest news

EU Regierung Österreich Bulgarien:Österreich feiert Beginn der EU-Ratspräsidentschaft
Konkret nannte er Spannungen mit Russland, eine unberechenbar gewordene Situation in den USA und die Herausforderung des Brexits. Sie einigten sich unter anderem auf Aufnahmeeinrichtungen außerhalb der EU und Flüchtlingszentren innerhalb der Gemeinschaft.

Polen widerspricht Angela Merkel - "Keine neue Vereinbarung" über Rückführungen
Zugleich betonte der CSU-Politiker, dass die Brüsseler Ergebnisse nationale Maßnahmen gestatteten. Beschleunigtes Verfahren heißt eine Woche Asylverfahren und beschleunigtes Rechtsmittelverfahren.

Versprechen eingelöst: Tesla baut 5.000 Model 3 in einer Woche
Die Nachrichtenagentur Reuters zitiert Musik aus der Mail mit den Worten: "Ich denke wir sind jetzt ein echter Autokonzern". Tesla beharrte indes darauf, dass der Absatz der Model-3-Wagen die Rechnung bezahlen und für Gewinne sorgen werde.

Chance für Trump: Richter am Supreme Court hört auf
Nicht selten hat das Gericht in aktuellen Auseinandersetzungen um weichenstellende Gesetze oder auch Verfügungen das letzte Wort. Kennedy gilt als Konservativer, der sich bei manchen Entscheidungen aber auf die Seite des liberalen Lagers schlug.

Neu ab Juli: Mehr Rente, mehr Maut, mehr Rechte im Urlaub
Im Westteil der Republik gibt es ein Plus von 3,22 Prozent, in den neuen Bundesländern steigen die Altersbezüge um 3,37 Prozent. Schmerzmittel wie Aspirin oder Ibuprofen, die ohne Rezept in der Apotheke erhältlich sind, bekommen einen neuen Warnhinweis.

Other news