"Lifeline"-Kapitän muss vor Gericht in Malta"

Das Schiff befindet sich nun in Gewahrsam von Maltas Polizei und darf das Land nicht verlassen.

"Lifeline"-Kapitän Reisch ist gegen Kaution wieder auf freiem Fuß".

"Unsere Mission hat 234 Menschen gerettet, und ich bin mir keiner Schuld bewusst", sagte Reisch am Montag laut einer Mitteilung seiner Organisation Mission Lifeline. Malta wirft der Dresdner Organisation Mission Lifeline vor, das Schiff sei nicht ordentlich registriert gewesen. Die "Lifeline" hatte Migranten vor Libyen gerettet und war danach fast eine Woche auf Hoher See blockiert. Die Behörden werfen den Flüchtlingshelfern vor, sich bei der Rettung von Flüchtlingen auf dem Mittelmeer behördlichen Anweisungen widersetzt und gegen internationales Recht verstoßen zu haben. Das Verfahren soll am Donnerstag fortgesetzt werden.

"Ich stehe hier vor Gericht, aber warum steht hier nicht die libysche Küstenwache?" Erwartet wird, dass vor dem Gericht in Valletta die Vorwürfe gegen den Kapitän präsentiert werden.

Der deutsche Kapitän wies die Anschuldigungen zurück.

Reischs Rechtsberater Neil Falzon sagte nach der Anhörung, es sei ein ernstes Problem, wenn die Politik humanitäre Fragen beeinflusse und Hilfsorganisationen in der Folge zum Ziel würden.

Related:

Comments

Latest news

Dschungelcamp: Warum Tony Marshall trotz 300.000 Euro Gage absagt
Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" Eine bittere Diagnose für Tony Marshall . Den Angaben zufolge muss er sich nun erneut einer Behandlung unterziehen.

Polen widerspricht Angela Merkel - "Keine neue Vereinbarung" über Rückführungen
Zugleich betonte der CSU-Politiker, dass die Brüsseler Ergebnisse nationale Maßnahmen gestatteten. Beschleunigtes Verfahren heißt eine Woche Asylverfahren und beschleunigtes Rechtsmittelverfahren.

Trump: Saudi-Arabien will Ölproduktion hochfahren - Wirtschaft
Washington.Trump sprach von einer Erhöhung der saudischen Produktion um bis zu zwei Millionen Barrel pro Tag. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) Rohöl der Sorte Brent war am Samstag auf rund 80 US-Dollar geklettert.

Versprechen eingelöst: Tesla baut 5.000 Model 3 in einer Woche
Die Nachrichtenagentur Reuters zitiert Musik aus der Mail mit den Worten: "Ich denke wir sind jetzt ein echter Autokonzern". Tesla beharrte indes darauf, dass der Absatz der Model-3-Wagen die Rechnung bezahlen und für Gewinne sorgen werde.

Neu ab Juli: Mehr Rente, mehr Maut, mehr Rechte im Urlaub
Im Westteil der Republik gibt es ein Plus von 3,22 Prozent, in den neuen Bundesländern steigen die Altersbezüge um 3,37 Prozent. Schmerzmittel wie Aspirin oder Ibuprofen, die ohne Rezept in der Apotheke erhältlich sind, bekommen einen neuen Warnhinweis.

Other news