"Lifeline"-Kapitän muss vor Gericht in Malta"

Jan Böhmermann setzt sich für die Lifeline Besatzung ein

Das Schiff befindet sich nun in Gewahrsam von Maltas Polizei und darf das Land nicht verlassen.

"Lifeline"-Kapitän Reisch ist gegen Kaution wieder auf freiem Fuß".

"Unsere Mission hat 234 Menschen gerettet, und ich bin mir keiner Schuld bewusst", sagte Reisch am Montag laut einer Mitteilung seiner Organisation Mission Lifeline. Malta wirft der Dresdner Organisation Mission Lifeline vor, das Schiff sei nicht ordentlich registriert gewesen. Die "Lifeline" hatte Migranten vor Libyen gerettet und war danach fast eine Woche auf Hoher See blockiert. Die Behörden werfen den Flüchtlingshelfern vor, sich bei der Rettung von Flüchtlingen auf dem Mittelmeer behördlichen Anweisungen widersetzt und gegen internationales Recht verstoßen zu haben. Das Verfahren soll am Donnerstag fortgesetzt werden.

"Ich stehe hier vor Gericht, aber warum steht hier nicht die libysche Küstenwache?" Erwartet wird, dass vor dem Gericht in Valletta die Vorwürfe gegen den Kapitän präsentiert werden.

Der deutsche Kapitän wies die Anschuldigungen zurück.

Reischs Rechtsberater Neil Falzon sagte nach der Anhörung, es sei ein ernstes Problem, wenn die Politik humanitäre Fragen beeinflusse und Hilfsorganisationen in der Folge zum Ziel würden.

Related:

Comments

Latest news

Polen widerspricht Angela Merkel - "Keine neue Vereinbarung" über Rückführungen
Zugleich betonte der CSU-Politiker, dass die Brüsseler Ergebnisse nationale Maßnahmen gestatteten. Beschleunigtes Verfahren heißt eine Woche Asylverfahren und beschleunigtes Rechtsmittelverfahren.

Kurz vor Konzert in Berlin: Beyoncé muss zum Notarzt!
Passanten hätten beobachtet, wie Nannys Babysachen aus dem Kofferraum eines Vans geholt haben. Ihr gegenüber ein lässiger Jay-Z, seine Angebetete bewundernd.

USA - Kanada kündigt eigene Zölle auf Stahl- und Aluminium an
Der tägliche Umsatz des Waren- und Dienstleistungsaustausches zwischen den beiden Ländern beträgt rund zwei Milliarden US-Dollar. Diese Handlungsweise sei auf die Strafzölle der USA zurückzuführen, die den WTO-Regeln zuwiderliefen.

Neu ab Juli: Mehr Rente, mehr Maut, mehr Rechte im Urlaub
Im Westteil der Republik gibt es ein Plus von 3,22 Prozent, in den neuen Bundesländern steigen die Altersbezüge um 3,37 Prozent. Schmerzmittel wie Aspirin oder Ibuprofen, die ohne Rezept in der Apotheke erhältlich sind, bekommen einen neuen Warnhinweis.

Meghan Markle: Pretty in Pink bei den Young Leaders Awards
Es heißt ja immer, wenn man selber Knoblauch gegessen hat, riecht man ihn bei anderen nicht mehr. Der Grund für dieses spezielle Verbot liegt wohl auf der Hand - ein stets frischer Atem.

Other news