Produktion im Mai 2018: + 2,6 % saisonbereinigt zum Vormonat | Pressemitteilung Statistisches Bundesamt

Den für April zunächst gemeldeten Rückgang von 1,0 Prozent revidierten die Statistiker auf 1,3 Prozent. Die Bauproduktion erhöhte sich um 3,1 (plus 1,1) Prozent und die Energieerzeugung um 0,8 (minus 4,7) Prozent. Die Daten folgen auf überraschend gute Auftragszahlen vom Donnerstag. So hätten neben den Auftragseingängen und der Produktion auch die viel beachteten Einkaufsmanagerindizes positiv überrascht. Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamts (Destatis) stieg sie gegenüber dem Vormonat um 2,6 Prozent. Nach vier Rückgängen in Folge hatte die Industrie im Mai wieder mehr neue Aufträge erhalten. Weitaus deutlichere Steigerungen wurden aus den Bereichen Vorleistungsgüter (+3,0 %) und Konsumgüter (+6,5 %) gemeldet.

"Nach Monaten der Enttäuschung sind das gute Nachrichten zum richtigen Zeitpunkt", kommentierte Carsten Brzeski, Chefvolkswirt bei der Ing-Diba. Die Industrieproduktion ist im Mai 2018 um 2,7 Prozent gegenüber dem Vormonat gestiegen. Die hohen Auftragsbestände und die umfangreichen Auftragseingänge im Mai sprechen dafür, dass die Konjunktur im Produzierenden Gewerbe moderat aufwärtsgerichtet bleibt. Infolge der Veröffentlichung stieg er auf ein Tageshoch von 1,1727 US-Dollar, nachdem er zuvor noch unter 1,17 Dollar notiert hatte.

Related:

Comments

Latest news

Rückruf: Lidl TK-Gemüse mit Listerien befallen
Die Hersteller Greenyard Frozen Belgium N.V. entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Lidl nahm die 1.000 Gramm Beutel umgehend aus dem Sortiment, allerdings wurden sie bereits in ganz Deutschland verkauft.

Zukunft von Opel-Entwicklungszentrum: Hoffen auf Antworten
Der Gesamtbetriebsrat sprach in einer Mitteilung von einem drohenden Ausverkauf des Entwicklungszentrums. PSA-Chef Carlos Tavares hatte in der Vergangenheit angekündigt, Opel als deutsche Marke zu erhalten.

Bundesverfassungsgerichts-Urteil: Staatsanwalt darf interne VW-Akten auswerten
Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass die Ermittler im VW-Dieselskandal die beschlagnahmten Akten auswerten dürfen. Der VW-Konzern wollte verhindern, dass Ermittler die von einer US-Kanzlei erstellten Akten zum Diesel-Skandal einsehen.

Ariana Grande schwer enttäuscht von ihrem Verlobten
Angehörige von Opfern hatten Davidson nach den Berichten kritisiert. Der Feuerwehrmann kam bei einem Einsatz bei den Anschlägen am 11. Wir alle gehen mit Traumata anders um".

Eigentor leitet WM-Aus ein:Rekordweltmeister Brasilien scheitert an Belgien
Für die Belgier probierte es De Bruyne bereits in der zweiten Minute mit einem Distanzschuss, der jedoch knapp am Tor vorbeiflog. Geschlagen aber wirkten die Brasilianer noch nicht und bescherten dem überragenden Torwart Thibaut Courtois eine Menge Arbeit.

Other news