Apple Music: In den USA mehr zahlende Kunden als Spotify!

Die Quelle, ein in den USA ansässiger Musikvertrieb, gab einen Bericht heraus, in dem die Abonnentenzahlen mehrerer Streaming-Musikdienste, darunter Apple Music, Spotify, Tidal und Sirius XM, aufgeführt sind.

Bei Streaming-Diensten für Musik haben die Nutzer die Qual der Wahl.

In den USA kam es aber in den letzten Monaten zu einem Zweikampf zwischen Apple Music und dem Branchengiganten Spotify: Wer hat mehr zahlende Abonnenten? Anscheinend hat Apple nun die Vormachtstellung des Marktführers in den USA angeknackst und könnte den Vorsprung bis zum Jahresende sogar noch ausbauen. Apple Music sei Spotfiy aber "um eine Haaresbreite" voraus. Und zwar nicht alle aktiven Accounts zusammengezählt, sondern in der Kategorie der zahlenden Abonnenten. Apple Music bringt es auf 45 Millionen. Darin eingerechnet sind aber auch stets zwischen fünf und acht Millionen Nutzer der kostenlosen dreimonatigen Testphase. Apple Music ist der einzige Musik-Streamingdienst, der sich mit dem HomePod vernünftig nutzen lässt. Die kostenlosen Testversionen von Apple dauern in der Regel drei Monate.

Weltweit gesehen besitzt Spotify 70 Millionen zahlende Abokunden. Dieser Bericht platziert Apple Music nun an erster Stelle in den Vereinigten Staaten. Dass es nun doch so schnell ging, liegt vor allem am enormen Wachstum von Apple Music. Bei Spotify waren es zuletzt zwei Prozent gewesen. Damals hieß es, die Abonnentenwachstumsrate liege bei monatlich 5 Prozent, während Spotify nur 2 Prozent erreichte.

Bis zum Ende des Jahres soll Spotify weiter an Boden verlieren und der Vorsprung von Apple Music in den USA wachsen. Schließlich bietet Apples Streaming-Service kein kostenloses Abonnement an.

Related:

Comments

Latest news

"Die Bachelorette": Nadine Klein pflegte jahrelang ihre Oma
Juli insgesamt 20 Single-Männern den Kopf verdrehen wird: die gebürtige Münchnerin Nadine Klein. Die neue Bachelorette 2018: Nadine Klein hat die Seiten gewechselt und verteilt nun die Rosen.

WM 2018 - Belgien schockt Brasilien: "Die erste Halbzeit war fast perfekt"
Die Tore für Belgien in der mit 45.379 Zuschauern ausverkauften Kasan-Arena erzielten Fernandinho mit einem Eigentor (13. Belgien darf sich dagegen darauf freuen, am Dienstag in Sankt Petersburg den nächsten WM-Favoriten massiv zu ärgern.

Produktion im Mai 2018: + 2,6 % saisonbereinigt zum Vormonat | Pressemitteilung Statistisches Bundesamt
So hätten neben den Auftragseingängen und der Produktion auch die viel beachteten Einkaufsmanagerindizes positiv überrascht. Die Bauproduktion erhöhte sich um 3,1 (plus 1,1) Prozent und die Energieerzeugung um 0,8 (minus 4,7) Prozent.

Rückruf: Lidl TK-Gemüse mit Listerien befallen
Die Hersteller Greenyard Frozen Belgium N.V. entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Lidl nahm die 1.000 Gramm Beutel umgehend aus dem Sortiment, allerdings wurden sie bereits in ganz Deutschland verkauft.

Handel: Fusion von Karstadt und Kaufhof? Gewerkschaft will Klarheit
Das "Wall Street Journal" berichtete seinerseits, Hudson's Bay erhalte im Zuge der Transaktion 1,1 Milliarden Euro von Signa. In der vergangenen Woche war bekannt geworden, dass die Eigentümer beider Ketten erneut über eine Zusammenarbeit sprechen .

Other news