Apple Music soll in den USA mehr zahlende Abonnenten als Spotify haben

Apple Music soll in den USA mehr zahlende Abonnenten als Spotify haben

Die Quelle, ein in den USA ansässiger Musikvertrieb, gab einen Bericht heraus, in dem die Abonnentenzahlen mehrerer Streaming-Musikdienste, darunter Apple Music, Spotify, Tidal und Sirius XM, aufgeführt sind. In den USA kam es aber in den letzten Monaten zu einem Zweikampf zwischen Apple Music und dem Branchengiganten Spotify: Wer hat mehr zahlende Abonnenten? Hinzu kommen zehn Millionen Nutzer, die den kostenlosen dreimonatigen Probezeitraum in Anspruch nehmen. Nutzer, die sich aktuell im Testzeitraum befinden, wurden für die Gegenüberstellung nicht berücksichtigt. Den Berichten zufolge soll Apple in Sachen zahlende Nutzer nun knapp vor dem schwedischen Börsenneuling Spotify liegen. Spotify hat ebenfalls mehr als 20 Millionen Abonnenten, musste sich aber geschlagen geben und die Streaming-Krone in den USA an Apple Music weiterreichen. Damit ist es Apple Music gelungen, dem einstigen Streaming-Marktführer - zumindest in den USA - den Rang abzulaufen.

Seit nun der HomePod auf dem Markt ist, kann sich hieraus eine zusätzliche Motivation zur Buchung von Apple Music ergeben: Der Dienst ist die einzige Musikstreaminglösung, die auf Apples Smart Speaker ohne Einschränkungen funktioniert. In Rücksichtnahme darauf nennt er keine konkreten Zahlen. Eine Prognose von Anfang 2018 scheint sich nun erfüllt zu haben. Spotify soll einen Zuwachs von 2 Prozent monatlich verzeichnen können.

Was bleibt ist die Vermutung, dass das stärkere Wachstum von Apple Music sich fortgesetzt hat und der Dienst so Spotify überholen konnte.

Allerdings gehen Insider davon aus, dass Apple Music auch global schneller wächst als Spotify. Schließlich bietet Apples Streaming-Service kein kostenloses Abonnement an.

Related:

Comments

Latest news

Xiaomi: Aktienkurs fällt nach Börsengang
Damit liegt die Bewertung also am unteren Ende der angepeilten Preisspanne von bis zu 22 Hong Kong Dollar. Laut Medienberichten war ursprünglich eine Gesamtbewertung bei 100 Milliarden US-Dollar angepeilt worden.

Gegen Aufnahme von Migranten:Italien will EU-Schiffen Einfahrt verweigern
Am Rande des Treffens sind Beratungen Salvinis auch mit seinen Kollegen aus Deutschland und Österreich geplant. Italien weigert sich bisher, an der deutschen Grenze gestoppte Migranten zurückzunehmen.

Apple Music: In den USA mehr zahlende Kunden als Spotify!
Darin eingerechnet sind aber auch stets zwischen fünf und acht Millionen Nutzer der kostenlosen dreimonatigen Testphase. Bis zum Ende des Jahres soll Spotify weiter an Boden verlieren und der Vorsprung von Apple Music in den USA wachsen.

US-Rapper Chris Brown nach Konzert festgenommen
Chris Brown wurde nach einem Konzert in Florida am Donnerstag verhaftet - angeblich wegen eines ausstehenden Haftbefehls. Im April 2017 soll Brown in einem Nachtclub in Tampa ( Florida ) einen Fotografen angegriffen haben.

Fußball-WM - Frankreich nach Sieg gegen Uruguay im Halbfinale
Das soll gegen Uruguay mit temporeichen Vorstössen von Kylian Mbappé oder Antoine Griezmann geschehen. Das Märchen vom kleinen Uruguay und seinem Traineroldie Óscar Tabárez hingegen ist vorbei.

Other news