Euro Schaden - Beim Splash-Festival: Acht Autos auf Parkplatz abgebrannt

Viele Leute Hip Hop und toll illuminierte Bagger das ist Splash

Gegen 23.55 Uhr erwischten die jungen Feiernden (18 bis 24 Jahre alt) eine 24-Jährige, die in der Ferropolisstraße in Gräfenhainichen ein Zelt mit einem Feuerzeug anzündete. Der Sachschaden werde mit mehr als 100 000 Euro beziffert, verletzt wurde niemand. Auf einem Foto war eine dicke schwarze Rauchsäule zu sehen, die das Festivalgelände überragte. Am Samstagnachmittag standen auf dem Parkplatz des Geländes plötzlich sieben Fahrzeuge in Brand, sieben weitere und ein Anhänger wurden dabei teils schwer beschädigt. An seiner Herberge entstand durch die schnelle Reaktion der Zeugen glücklicherweise nur ein Brandloch, denn die Gruppe löschte den Brand umgehend mit dem eigenen Wasservorrat. Gäste des Festivals waren deshalb angehalten, Grillkohle und Zigaretten mit besonderer Vorsicht zu entsorgen. Gut 20.000 Besucher tanzten und feierten nach Veranstalterangaben vor der Kulisse der Baggerstadt Ferropolis drei Tage zur Hip-Hop-Musik von Casper, Trettmann oder Cro. "Wir waren wieder ausverkauft", sagte Festivalsprecher Nick am Sonntag, dem letzten Veranstaltungstag.

Bereits am Freitag geht es in der "Stadt aus Eisen" mit dem dreitägigen Electro-Pop-Festival "Melt!" weiter.

Related:

Comments

Latest news

USA und Israel besorgt: Iran will 300 Millionen Euro aus Deutschland ausfliegen
Die übrigen Partner im Abkommen, darunter Deutschland, stehen nach wie vor hinter den Verträgen. Teheran muss fürchten, künftig nur unter erschwerten Bedingungen an Auslandsguthaben zu kommen.

Lautsprecher-Anbieter Sonos geht an die Börse
In dieser Zeit seien knapp 3,1 Millionen Geräte verkauft worden - nach 3,9 Millionen im gesamten vergangenen Geschäftsjahr. Alleine diese Zahl zeigt auf, wie groß der finanzielle Unterschied zwischen Sonos und Apple , Google und Amazon ist.

Nach Strafzöllen der USA startet Peking "Gegenangriff"
Schon jetzt prüft der Autohersteller BMW Preiserhöhungen für seine Modelle, die in den USA gebaut, aber für China bestimmt sind. Allerdings werden Effekte durch die Verunsicherung der Märkte und eine immer weiter rotierende Eskalationsspirale befürchtet.

Apple Music: In den USA mehr zahlende Kunden als Spotify!
Darin eingerechnet sind aber auch stets zwischen fünf und acht Millionen Nutzer der kostenlosen dreimonatigen Testphase. Bis zum Ende des Jahres soll Spotify weiter an Boden verlieren und der Vorsprung von Apple Music in den USA wachsen.

"Die Bachelorette": Nadine Klein pflegte jahrelang ihre Oma
Juli insgesamt 20 Single-Männern den Kopf verdrehen wird: die gebürtige Münchnerin Nadine Klein. Die neue Bachelorette 2018: Nadine Klein hat die Seiten gewechselt und verteilt nun die Rosen.

Other news