Tennis: Wimbledon: Julia Görges zieht ins Halbfinale ein

Angelique Kerber bei einem Rückhandschlag in Wimbledon

Die beiden deutschen Tennisspielerinnen stehen im Halbfinale des Grand-Slam-Turniers. Nachdem sie am Tag zuvor zum ersten Mal in ihrer Karriere das Viertelfinale eines Grand-Slam-Turniers erreicht hatte, zeigte sie auch im Spiel gegen Kiki Bertens, warum sie nach vielen Jahren der Enttäuschungen in Wimbledon nun auch im Spiel auf Rasen zu Hause ist. Mit einer furiosen Energieleistung hatte die Kielerin soeben ihr drittes Wimbledon-Halbfinale erreicht, genoss nun still den Augenblick, ehe sie einen gellenden Freudenschrei losließ. "Die, die im Halbfinale sind, stehen da nicht umsonst", sagt Kerber. Kurz danach aber ergänzte Görges: "Ich habe versucht, ruhig zu bleiben, und um jeden Punkt gekämpft". Bei den French Open hatte Görges gegen die US-Amerikanerin in Runde drei deutlich verloren. Görges will die Gelegenheit beim Schopfe greifen: "Es ist eine große Chance, gegen Serena hier spielen zu dürfen. Jedes Spiel beginnt bei Null".

Julia Görges nach ihrem Sieg. 25 Jahre ist es her, dass zwei deutsche Tennisspielerinnen bei einem Grand Slam unter den besten Vier waren: Das war nach Angaben der WTA 1993, als Steffi Graf bei den French Open Anke Huber besiegte. 1931 zogen Cilly Aussem und Hilde Krahwinkel sogar ins Endspiel ein - diesen historischen Erfolg können die Kielerin Angelique Kerber und die Bad Oldesloerin Julia Görges nun wiederholen.

Eine Favoritin in einem Duell zwischen Görges und Kerber sieht auch der einstige Jugendtrainer der beiden nicht.

Uhr: In einer Stunde geht's los auf dem Centre Court in Wimbledon. "Ich bin nicht langweilig, nicht im Leben und nicht auf dem Platz", hatte die Russin vor dem Match gesagt. Nur um dann mit zwei Doppelfehlern erneut ihren Aufschlag und damit den Satz herzuschenken. Auch im zweiten Durchgang führte sie schnell mit 3:0. Kassatkina leistete sich weitere 20 der sogenannten "Unforced Errors" und insgesamt sieben Doppelfehler. Erst in der nervenaufreibenden Schlussphase hatte auch Kerber einige Probleme, vergab ihre ersten sechs Matchbälle - und durfte am Ende doch jubeln.

Görges hatte gegen derweil Bertens, mit der sie gut befreundet ist und regelmäßig im Doppel an den Start geht, in einem ausgeglichenen Satz als erste bei ihrem Aufschlag gewackelt. Nach dem ersten Break des Tages lag die Deutsche mit 1:3 zurück, ehe sie durch fünf Spielgewinne in Folge den ersten Satz doch noch für sich entschied. Im zweiten Durchgang biss sich Görges zurück ins Match. Im Entscheidungsdurchgang ging sie dann mit 3:1 in Führung und bewies am Ende Nervenstärke.

Related:

Comments

Latest news

Kroatien nach Sieg über England erstmals im WM-Finale
Ansonsten macht England weiter viel richtig, spielt schnell nach vorne, kommt zu Abschlüssen - und Kroatien macht viel falsch. England setzte indes nicht nur auf Gegenstöße, sondern versuchte selbst, das Spiel zu diktieren.

Netflix: Smart Downloads lädt automatisch neue Folgen
Der Nutzer wird per Statusbenachrichtigung informiert, wenn eine neue Folge heruntergeladen oder eine alte entfernt wurde. Wer verhindern will, dass eine bereits gesehene Folge gelöscht wird, kann die "Smart Downloads" deaktivieren.

Roskilde-Festival: Gorillaz-Sänger fällt von Bühne
Er sei bei Bewusstsein und spreche mit seinem Team, hieß es auf der Facebook-Seite des Festivals . Die Band brach daraufhin das Konzert in der Nacht zum Sonntag kurz vorm letzten Akkord ab.

Handelskonflikt - USA planen weitere Strafzölle gegen China
Juni hatten die USA 25-prozentige Einfuhrzölle für Importe aus China im Umfang von 50 Milliarden US-Dollar verhängt. Die chinesische Regierung hat die jüngste Ankündigung der USA zur Verhängung weiterer Zölle kritisiert.

George Clooney hat das Krankenhaus bereits verlassen
Clooney befindet sich allerdings nicht zur Freizeit auf der Insel, sondern für die Dreharbeiten an der Serie "Catch 22". Anschließend wurde Clooney in die Notaufnahme des John Paul II Krankenhauses in Olbia gebracht und geröntgt.

Other news