"Leistungsträger überbelastet":Fast drei Millionen Deutsche unterliegen dieses Jahr dem Spitzensteuersatz

Löhne steigen wegen Inflation. Der FDP-Politiker berechnete nun, dass bis zum Ende der Legislaturperiode im Jahr 2021 aufgrund der Lohn- und Gehaltszuwächse 600.000 bis 800.000 Steuerzahler zusätzlich den Spitzensteuersatz zahlen müssten.

In Deutschland müssen in diesem Jahr voraussichtlich knapp drei Millionen Menschen den Spitzensteuersatz von 42 Prozent bezahlen. Das sind demnach rund 140.000 mehr als im vergangenen Jahr und rund 630.000 mehr als 2014. "Dass die Bundesregierung keine Auskunft darüber geben möchte, halte ich für ungerechtfertigt", sagt der FDP-Bundestagsabgeordnete Julius Cronenberg.

Derzeit greift für Singles ab einem zu versteuernden Jahreseinkommen von 54.950 Euro der Spitzensteuersatz. Bei Verheirateten verdoppeln sich die Beträge entsprechend.

Related:

Comments

Latest news

Diese 20-Jährige wird jüngste Selfmade-Milliardärin aller Zeiten
Mit Ersparnissen im Wert von 250 000 Dollar (circa 213 000 Euro) ließ sie angeblich 2015 die ersten 15000 "Lip Kits" anfertigen. Die Halbschwester von Kim Kardashian habe mit ihrer Kosmetikfirma Kylie Cosmetics und anderen Einnahmequellen schon 900 Mio.

Christine Nöstlinger im Alter von 81 Jahren gestorben
Ihre beiden Töchter Christiane Nöstlinger und Barbara Waldschütz steuerten die Illustrationen zu einer Reihe ihrer Bücher bei. Zuletzt verschlechterte sich der Gesundheitszustand der legendären Raucherin jedoch zusehends.

Türkei: Erdogan legt Amtseid ab!
Nur Stunden nach seiner Vereidigung als Staatspräsident hat Recep Tayyip Erdogan am Montagabend sein neues Kabinett vorgestellt. Die regierungskritische Zeitung "Cumhuriyet" schrieb am Montag vom Beginn eines "parteiischen Ein-Mann-Regimes".

Luc Besson: Regisseur erneut sexueller Übergriffe beschuldigt
Besson wurde international unter anderem mit "Im Rausch der Tiefe" von 1988 und "Léon - Der Profi" von 1994 bekannt. Eine Schauspielerin behauptete außerdem, dass er sich in einem Hotelzimmer auf sie geworfen habe.

Boulevard :: Drake bricht mit neuem Album alten Beatles-Rekord
Der mehrfache Grammy-Gewinner brach bereits mit seinen vorherigen Alben Streaming-Rekorde und gehört längst zu den am besten verdienenden Rappern.

Other news