Nach Protesten: Scarlett Johansson verzichtet auf Transgender-Rolle

Scarlett Johansson bei der Goldenen Kamera 2012

Gill wurde als Frau geboren, identifizierte sich aber immer als Mann.

Mitten in den Vorbereitungen zum Film "Rub and Tug" muss plötzlich eine neue Hauptbesetzung her. Grund: Scarlett Johansson ist abgesprungen. Die Schauspielerin Trace Lysette ("Transparent") zählte zu einer Reihe von Leuten, die die Rollenbesetzung kritisiert hatten.

Die Transgender-Schauspielerin Trace Lysette hatte sich über die Besetzung aufgeregt und angemerkt, dass sie nicht so wütend wäre, wenn sie "normale" Rollen wie Jennifer Lawrence oder Scarlett Johansson bekäme. Gill betrieb in den Siebziger- und Achtzigerjahren Massagesalons, die er als Fassade für sein Prostitutionsgeschäft benutzte.

Bereits als die ersten Gerüchte aufkamen, tobte das Netz.

Hollywood - Nach wenigen Tagen heftiger Empörung vor allem der Transgender-Gemeinde gibt der Hollywood-Star Scarlett Johansson nun nach. "So gerne ich die Chance wahrgenommen hätte, Dantes Leben und Wandlung vor Augen zu stellen, begreife ich doch, warum viele meinen, er solle von einer Transgender-Person dargestellt werden". Sie habe aufgrund der "jüngsten moralischen Zweifel", die ihre Besetzung ausgelöst hätten, entschieden, "respektvoll meine Teilnahme an dem Projekt zurückzuziehen", sagte die 33-Jährige dem Magazin "Out". Sie habe viel von der Transgender-Community gelernt seit sie ein erstes Statement über ihr Casting abgegeben habe und habe erkannt, dass diese Aussage unsensibel gewesen sei. Ein ähnlicher Streit entbrannte zuletzt um den Film "Ghost in the Shell", in dem Johansson mit schwarzer Perücke eine japanische Manga-Heldin spielte. Als Signal kann auch gelten, dass Johansson für ihre Stellungnahme nicht eines der großen Branchenmagazine der Filmindustrie wählte. Trotz starker Kritik hat Johansson die Rolle damals nicht abgelehnt.

Related:

Comments

Latest news

Asbest: Johnson & Johnson soll 4,7 Milliarden Dollar zahlen
Es ist allerdings nicht das erste Mal, dass das Unternehmen zu hohen Strafzahlungen und Schadenersatzleistungen verurteilt wurde. Die Milliardensumme setzt sich aus 550 Millionen Dollar Entschädigung und einer Strafe von 4,14 Milliarden Dollar zusammen.

Heil - Rentenpaket schafft Sicherheit für gutes Leben
Anfang 2019 soll es in Kraft treten, kündigte Heil an. "Man sollte das Risiko von Altersarmut nicht dramatisieren", so Kaltenborn. Als weiteren Schritt kündigte Hubertus Heil an, künftig auch Selbstständige in das System der Altersabsicherung einzubeziehen.

"Leistungsträger überbelastet":Fast drei Millionen Deutsche unterliegen dieses Jahr dem Spitzensteuersatz
In Deutschland müssen in diesem Jahr voraussichtlich knapp drei Millionen Menschen den Spitzensteuersatz von 42 Prozent bezahlen. Derzeit greift für Singles ab einem zu versteuernden Jahreseinkommen von 54.950 Euro der Spitzensteuersatz.

Medienbericht: Kraftfahrtbundesamt hegt Verdacht der Manipulation gegen Opel
In Deutschland sollen insgesamt 10.000 Autos der Modelle Cascada , Insigna und Zafira mit der Abgasnorm 6 betroffen sein. Bislang ist Opel im Abgasskandal ziemlich unbeschadet geblieben - Vorermittlungen gegen den Konzern wurden eingestellt.

Europa - Trump: Deutschland ist total von Russland kontrolliert
Die USA geben vier Prozent ihres BIP für Verteidigung aus, Deutschland erreicht bei Weitem nicht die abgemachte 2-Prozent-Hürde. Es ist aber nicht Sache der NATO, dieses Problem zu lösen", betonte auch Stoltenberg nach dem Treffen mit Trump.

Other news