Linda Marlen Runge verlässt "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"

Linda Marlen Runge Diese TV-Schönheit verlässt GZSZ

"Mir ist Anni - oder wie ich sie immer nenne 'der kleine Vollhorst' - so dermaßen ans Herz gewachsen, dass ich denke, ich immer wieder Lust darauf haben werde, sie zu spielen".

Die lesbische Tontechnikerin und Djane Ani gehört seit fünf Jahren zum Hauptcast der RTL-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten".

In über 1250 Folgen flimmerte die schöne Schauspielerin Linda Marlen Runge in ihrer Rolle als Anni Brehme über die Bildschirme. Wie RTL berichtet wird sie zuletzt im Spätsommer in der Erfolgsserie GZSZ zu sehen sein. Die Wahl-Berlinerin will sich künftig wieder mehr ihrer 2008 mit dem mexikanischen Musiker Eder Perales gegründeten Band "Lejana" widmen, wie sie bei RTL mitteilte.

Nicht nur für ihre Fans ein trauriger Abschied, auch die 32-Jährige selbst blickt ein wenig wehmütig zurück. "Ich habe in den fünf Jahren unglaublich viel gelernt". "Die haben fünf Jahre lang gewartet, bis ich endlich mal ein bisschen mehr Zeit für sie habe", so Runge. Ein "GZSZ"-Comeback soll nicht ausgeschlossen sein, heißt es weiter".

"Wir wünschen Linda alles Gute für ihre zukünftigen Projekte vor der Kamera und besonders ihren musikalischen Weg und freuen uns auf ein hoffentlich sehr baldiges Wiedersehen in unserem Kiez", erklärte Petra Kolle, Produzentin von "GZSZ" bei UFA Serial Drama. Seit 2013 reiste sie immer in ihrem Urlaub nach Mexiko, um dort mit ihrer Band Musik zu machen. Zeit für meine Band Lejana, die dieses Jahr zehnjähriges Bestehen hat.

Related:

Comments

Latest news

Dschungelcamp 2019: Der Geheimplan!
Damit würde sich, so die " Bild " weiter, der finanzielle Anreiz für Promis erhöhen, sich als Dschungelcamper zu verdingen. Denn in den vergangenen Jahren hatte RTL immer größere Probleme, geeignete Kandidaten für IBES zu finden.

Jefta: EU und Japan unterzeichnen Freihandelsabkommen
Japan ist nach den USA und China die drittgrösste Volkswirtschaft der Welt. Über dieses Thema berichteten am 17. Kritiker indes warnen vor einer Schwächung des Umwelt- und Verbraucherschutzes in der EU.

Kerbers Party und Pläne nach Wimbledon
Sie entschied schweren Herzens, ihren langjährigen Cheftrainer Torben Beltz (41) durch den Belgier Wim Fissette (38) zu ersetzen. Kerber selbst beschreibt das vergangene Seuchenjahr mit vielen Tiefpunkten als notwendiges Übel für den Wimbledonsieg.

Pädophilie-Vowurf - Twitter-Streit: Elon Musk beschimpft Höhlentaucher
Als daraufhin in den sozialen Netzwerken die Wellen hoch schlugen, gab es von Musk zunächst keinen weiteren Kommentar. Die zwölf Fußballer und ihr Trainer wurden dank einer spektakulären Rettungsaktion mit vielen Tauchern gerettet.

"GoT" geht mit 22 Nominierungen als Favorit ins Emmy-Rennen
Er überholte damit HBO mit 108, NBC folgt mit 78 Nominierungen. September werden wieder die "Oscars" der TV Branche vergeben. Im vergangenen Jahr reichte es lediglich für 135.

Other news