Cristiano Ronaldo gibt angeblich 20.000 Euro Trinkgeld - und stellt eine Bedingung

20.000 Euro Trinkgeld Ronaldo bedankt sich bei Hotelangestellten für guten Service

Kurz vor seinem Wechsel zu Juventus Turin hat sich Weltfußballer Cristiano Ronaldo mit Freunden und Familie in Griechenland erholt.

Wie die britische Zeitung "The Sun" berichtet, soll sich Ronaldo im Griechenland-Urlaub von seiner spendablen Seite gezeigt haben. So gab er den Kellnern des Luxus-Resorts "Costa Navarino Resorts" offenbar 20.000 Euro Trinkgeld, weil er von ihrem Service besonders angetan war. Allerdings nicht an eine Person, die Summe soll unter allen Mitarbeitern aufgeteilt werden. Bei Juventus verdient er ab der kommenden Saison 576.000 Euro netto - pro Woche!

Für Ronaldo ist die Summe eine Kleinigkeit.

Related:

Comments

Latest news

Bekannt aus GZSZ : Sila Sahin-Radlinger ist Mutter geworden
Dass es ein J unge werden würde, hat der werdende Papa bereits im Juni bei einem Interview verraten. Sila Sahins Hand wiederum ruht in der von Samuel Radlinger .

Sarah Lombardi: Mega-Drama im Schwimmbad!
Sarah hofft, dass sich die Betroffenen durch ihr Video angesprochen fühlen und das nächste Mal mehr nachdenken. Abschätzige Blicke kann in einer solchen Situation wohl keiner gebrauchen - und Fotos noch viel weniger.

Starke Umsätze schließen das Fiskaljahr 2018 ab — Microsoft
Die Analysten hatten nur einen Gewinn von 1,08 US-Dollar pro Akie aus einem Umsatz von 29,23 Milliarden US-Dollar prognostiziert. Damit hat der Softwarekonzern erstmals in seiner Geschichte in zwölf Monaten mehr als 100 Milliarden Dollar eingenommen .

Formel 1: Hamilton verlängert bei Mercedes bis 2020
Diesen Sieg will der Brite nun wiederholen und sich bei Vettel für die Niederlage in England vor zwei Wochen revanchieren. Ob es 2020 wieder weitergeht, ist mehr als fraglich. "Wir haben nicht genügend Siege in diesem Jahr geholt", sagt er.

Fantasy-Film "Asura" floppt in China
Am Eröffnungswochenende spielte er gerade einmal 50 Millionen Yuan ein - bei 750 Millionen Yuan Produktionskosten. Spitzenverlierer ist demnach der US-Zeichentrickfilm "Sindbad - Der Herr der Sieben Meere".

Other news