Bundestrainer: Löw war offenbar nicht über Rücktritt Özils informiert

Löw von Özils Rücktritt im Urlaub überrascht

Die Äußerungen und der Rücktritt des Nationalspielers haben nicht nur den deutschen Fußball und die Öffentlichkeit überrascht - auch der Bundestrainer war offenbar nicht vorbereitet. "Weder der Bundestrainer noch ich waren vorab informiert", sagte Löw-Berater Harun Arslan der "Bild"-Zeitung (Dienstagsausgabe)". Er sei gestern in seinem Urlaubsort auf Sardinien gelandet, als ihn die Nachricht erreichte. Es gebe eine Kooperation bei Wechseln, die England betreffen, an der auch der Berater Ilkay Gündogans beteiligt sei.

Der Bundestrainer hatte keine Ahnung, dass Spielmacher Mesut Özil sich aus der Nationalmannschaft zurückziehen will.

Özil hatte via Social Media ein dreiteiliges Statement abgegeben, an dessen Ende der Rücktritt aus der DFB-Elf stand. Der Bundestrainer hielt trotz Kritik an Özils Foto mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan kompromisslos an dem 29-Jährigen fest.

Stattdessen habe Grindel "im Vorfeld zugelassen, dass der öffentliche Streit in die Mannschaft hineingetragen wurde, und im Nachhinein wurde dann versucht, sich dieser Stimmung zu bedienen und das Scheitern gewissermaßen ausschließlich Mesut Özil angelastet", kritisierte der Grünen-Politiker mit Blick auf das frühe WM-Aus der deutschen Nationalelf.

Related:

Comments

Latest news

DFB reagiert mit einer Defensivtaktik auf Özils Vorwurf
Aber auch, dass Özil bald gerne wieder nominiert werden würde, hielten sie im DFB für nicht unwahrscheinlich. Mesut Özil hat seine DFB-Karriere mit einer Generalabrechnung beendet und eine heftige Debatte ausgelöst.

Mesut Özil tritt aus der Nationalmannschaft zurück
Der Nationalspieler verwies auf seine türkischen Wurzeln und erklärte, er habe keine politischen Absichten verfolgt. Aber welchen deutschen Fan interessiert das? Der Rücktritt von Mesut Özil wird im In- und Ausland diskutiert.

Feuerwehrkräfte aus Niedersachsen unterwegs nach Schweden
Erstmals seit Tagen gab es aber auch gute Nachrichten: Die heftigen Brände breiten sich nicht mehr so stark aus wie zuvor. Den Wetterprognosen zufolge soll es die gesamte nächste Woche mehr als 30 Grad heiß werden und trocken bleiben .

Das sagen internationale Presse und Social Media zu Özils Rücktritt
Auch Stuttgarter Bürger haben eine klare Meinung zu Mesut Özils Rücktritt. "Es ist ein schmerzlicher Bruch, voller Groll". Weiter schrieb er: "Aber stellen Sie sich vor, welchem Druck Herr Mesut in diesem Prozess ausgesetzt war".

Tesla fordert Geld von Zulieferern zurück
Damals schon will der Tesla-Chef mit Google-Gründer Larry Page einen milliardenschweren Übernahmeplan ausgehandelt haben. Tesla kämpft mit der Produktion des Model 3 , mit dem Unternehmenschef Elon Musk den Massenmarkt erobern will.

Other news