Grüße aus dem Spacelab - Astro-Alex meldet sich bei Kraftwerk-Konzert

Alexander Gerst musiziert mit Kraftwerk

Der deutsche Astronaut spielte von der Internationalen Raumstation ISS aus auf einem Tablet einen Teil des Liedes "Spacelab". Er rekurrierte damit auf das Stück Die Mensch-Maschine, das auch der Titel des gleichnamigen Albums von Kraftwerk aus dem Jahr 1978 ist.

Da staunten die Besucher des Kraftwerk-Konzertes in Stuttgart nicht schlecht: Live aus dem All wurden sie vom Astronauten Alexander Gerst gegrüßt.

Gerst, von dem wir bis dato gar nicht wussten, dass er auch musisches Talent hat, drückt auf einem Tabletcomputer die Töne in die Tasten.

Es war ein ganz besonderer Gast-Act, der beim Kraftwerk-Konzert auf dem Stuttgarter Schlossplatz am Freitagabend das Publikum begeisterte. Selbst dem erfahrensten Konzertbesucher stockt da der Atem, das hat jetzt wirklich noch niemand so erlebt. Eines der Kraftwerk-Bandmitglieder rief daraufhin: "Lasst uns zusammen Zukunftsmusik machen!"

Related:

Comments

Latest news

Feuerwehrkräfte aus Niedersachsen unterwegs nach Schweden
Erstmals seit Tagen gab es aber auch gute Nachrichten: Die heftigen Brände breiten sich nicht mehr so stark aus wie zuvor. Den Wetterprognosen zufolge soll es die gesamte nächste Woche mehr als 30 Grad heiß werden und trocken bleiben .

Uli Hoeneß zum Özil-Rücktritt: "Seit Jahren einen Dreck gespielt"
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich in der Debatte nach Mesut Özils Rücktritt aus der Nationalmannschaft zu Wort gemeldetz. Dem Sport komme hier eine wichtige Bedeutung zu, und auch der Deutsche Fußballbund engagiere sich mit zahlreichen Projekten.

Bei Konzert in Berliner Olympiastadion - Tickets für Ed Sheeran als ungültig erklärt
Auf diesen Portalen wird teils das Zwei- bis Dreifache des ursprünglichen Ticketpreises verlangt. Beim Berlin-Konzert von Ed Sheeran mussten Besucher mit Schwarzmarkt-Tickets draufzahlen.

Klopp entscheidet: Was bedeutet der Alisson-Transfer für Liverpools Karius?
Der ehemalige Mainzer hatte sich im vergangenen Champions-League-Finale gegen Real Madrid (1:3) zwei dicke Böcke geleistet. Bisher war Gianluigi Buffon mit seinem Wechsel von Parma zu Juventus Turin 2001 für 53 Millionen der Rekordhalter.

Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank
Er stieg zum US-Dollar auf 1,1642, nachdem er zuvor um die Marke von 1,16 Dollar gependelt war. Den Dollar belastet haben Äusserungen des amerikanischen Präsidenten vom Donnerstagabend.

Other news