Hamilton holt Sieg und WM-Führung, Vettel landet in der Bande

Niedergeschlagen Lewis Hamilton

Ich ärgere mich extrem über mich, aber das ist nun nicht mehr zu ändern.

"Kronen Zeitung": "Der Ferrari-Star Sebastian Vettel hat sein Heimrennen aus der Pole Position in Angriff angenommen, doch der Heimfluch beim Deutschland-GP bleibt bestehen - denn Vettel krachte in Führung liegend nach zwei Drittel des GP's durch das Kiesbett in die Mauer!" Es ist Vettels fünfte Pole in diesem Jahr und die 55.in seiner Karriere. Hamilton wurde am Abend zu den Rennkommissaren zitiert.

Hamilton war in der Safety-Car-Phase in die Boxengasse abgebogen und dann über die Linien und einen Grünstreifen zurück auf die Strecke gefahren. Das ohnehin feurige Titelduell zwischen Ferrari und Mercedes dürfte nach den Spekulationen um die Legalität des neuen Triebwerks von Ferrari vor dem Rennen in der Puszta aber noch weitere Würze bekommen. Ihm drohte eine mögliche Zeitstrafe. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 4,535 Sekunden zurück. 3. Seine Gebete seien erhört worden, betonte Hamilton und deutete Blitz und Donner nach seinem denkwürdigen Auftritt als "biblisches Unwetter". Sofort kam das Kommando aus der Box, Hamilton musste seinen "Silberpfeil" abstellen.

Vettel verpasste es dagegen schon wieder. Den einzigen Formel-1-Sieg in Deutschland feierte er 2013 auf dem Nürburgring beim letzten Rennen dort.

Der Große Preis von Deutschland sieht 46 Runden wie eine Triumph-Fahrt von Sebastian Vettel (31) aus.

Nico Hülkenberg (30) wird starker Fünfter.

Hinter Hamilton, der mit 188 Punkten wieder die Führung in der WM-Wertung vor Vettel (171) übernahm, belegten Valtteri Bottas (Finnland) im zweiten Mercedes und sein Landsmann Kimi Räikkönen im Ferrari die Podiumsplätze.

Konstrukeurs-WM: 1. Mercedes (310) 2.

WM-Stand (11/21). Fahrer: 1. "Unser gutes Auto ist mir Trost genug". Er schied bereits nach dem ersten Zeitabschnitt aus und wird voraussichtlich von Platz 14 in das Rennen an diesem Sonntag (15.10 Uhr) starten. Dieser Tiefschlag wird ihn erstmal beschäftigen, auch wenn er versicherte: "Ich werde heute Abend keine Schlafprobleme haben".

Hamilton konnte dank einer Weltklasseleistung Kapital aus Vettels erstem Ausfall schlagen: "Es war schwierig bei diesen Bedingungen, aber es waren auch perfekte Bedingungen für mich". Rennen der Motorsport-Königsklasse in Deutschland.

Lewis Hamilton geht nach dem Sieg in Hockenheim auf Tuchfühlung mit seinem Team.

Alles schien zum Wohle Vettels zu laufen. "Wie immer werde ich so fahren, als ob mein Leben davon abhinge", hatte er vor dem Start gesagt.

Für Spannung in der Schlussphase sorgte zunächst einsetzender Regen.

Dann kommt erst einmal die Sommerpause - und danach erst einmal die zwei Rennen in Spa und Monza, bei denen der Ferrari-Power-Vorteil noch einmal voll zum Tragen kommen sollte - wenn Mercedes nicht bis dahin dem Geheimnis der Italiener auf die Spur kommen sollte. Es wurde hektisch, sehr hektisch. Die Strecke war an manchen Stellen nass, kein Vergnügen auf Slicks. "So ein Mist, so ein Mist, sorry Jungs", funkt Vettel mit tränenerstickter Stimme an die Box. "Die Fahrbahn war sehr rutschig, ich habe ein kleines bisschen zu spät gebremst, die Hinterräder haben blockiert". "Ich habe schon schlimmere Fehler gemacht, es ist aber natürlich bitter". Das Gute: Schon am kommenden Sonntag in Budapest kann es wieder besser machen.

Related:

Comments

Latest news

Bei Konzert in Berliner Olympiastadion - Tickets für Ed Sheeran als ungültig erklärt
Auf diesen Portalen wird teils das Zwei- bis Dreifache des ursprünglichen Ticketpreises verlangt. Beim Berlin-Konzert von Ed Sheeran mussten Besucher mit Schwarzmarkt-Tickets draufzahlen.

Klopp entscheidet: Was bedeutet der Alisson-Transfer für Liverpools Karius?
Der ehemalige Mainzer hatte sich im vergangenen Champions-League-Finale gegen Real Madrid (1:3) zwei dicke Böcke geleistet. Bisher war Gianluigi Buffon mit seinem Wechsel von Parma zu Juventus Turin 2001 für 53 Millionen der Rekordhalter.

Insolventes Modelabel: Bench schließt Läden und Firmen in Deutschland
Die deutschen Tochterfirmen der insolventen englischen Modefirma Bench schließen ihre Läden und stellen den Geschäftsbetrieb ein. Der Käufer der Moderechte, die US-Firma Gordon Brothers, habe kein Interesse an der Fortführung der Filialen.

Verfassungsreform in Kuba - Staatspräsident gegen "kapitalistische Wende"
In Artikel 68 des Verfassungsentwurfs wird die Ehe als "freiwillig geschlossener Bund zwischen zwei Personen" definiert. Mit der Reform will sich Kuba weiter der Marktwirtschaft öffnen und die Rechte seiner Bürgerinnen und Bürger stärken.

England: Säureangriff auf Dreijährigen - Polizei fasst Verdächtige
Der Junge wurde mit schweren Verbrennungen im Gesicht und am Arm in ein Krankenhaus gebracht. Der dreijährige Bub musste mit schweren Verätzungen ins Spital eingeliefert werden.

Other news