Charlie Hunnam ist "Papillon": Remake kommt ins Kino

Kinostarts       
   Papillon- Kritik und Trailer zum Film  
        
           
   0 Kommentare

Das Original von Franklin J. Shaffner von 1973 ist ein Klassiker mit legendärer Besetzung (Steve McQueen, Dustin Hoffman). Wegen Mordes wird er in den 1930er Jahren zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt und muss diese in der Strafkolonie St. Laurent verbüßen. Schon auf dem Weg nach St. Laurent begegnet er dem ebenfalls zu einer langen Haftstrafe verurteilten Fälscher Louis Dega (Rami Malek). Geld, das Papillon zur Flucht verhelfen könnte. Während ihrer gemeinsamen Zeit im Straflager entwickelt sich so nach und nach eine tiefe Freundschaft zwischen ihnen, dank der sich die Strapazen und die sadistischen Wärter einigermaßen ertragen lassen...

Regisseur Noer lehnt sich eng an den alten Film an und versucht, ihn behutsam zu modernisieren.

Auch atmosphärisch kann Noers Film nicht mit dem Original mithalten. Doch wer die schnellere Erzählweise des heutigen Kinos gewöhnt ist, der findet an den actionreichen Szenen des Remakes sicher Gefallen. Seine Figur "Papillon" besitzt körperliche Stärke und schüchtert seine Mitmenschen allein durch sein selbstbewusstes Auftreten ein. Gleichzeitig hat er auch eine weiche Seite und findet Trost und Halt in der Freundschaft mit Dega, von Malik ("Mr. Robot") mit einer wunderbaren Mischung aus Naivität und Trotzigkeit gespielt. Der Film folgt dem wegen Mordes unschuldig verurteilten "Papillon" ("Schmetterling"). Der 38-Jährige wollte das Gefühl des Eingesperrtseins nachempfinden und verbrachte mehrere Tage in dem engen Gefängnisraum. Der beschwingte Auftakt - wenngleich arg kulissenhaft inszeniert - kontrastiert den Lebensleichtsinn des Protagonisten wirkungsvoll mit seinem brutalen Schicksal. Er sei sehr emotional geworden, erzählte Hunnam, "vor allem, wenn am Ende des Tages alle nach Hause gegangen sind und die Tür hinter sich zugemacht haben".

Eine Entwicklung ganz im Sinne des Regisseurs. Doch bevor der Film in die Hölle blickt, wo die Gefangenen nur "Tiere" sind, blendet Noer im Prolog auf das schillernde Pariser Gangstermilieu der früher 30er Jahre, wo der smarte Dieb und Safeknacker Papillon mit seiner Geliebten von einer besseren Zukunft träumt. "Doch er lernt schliesslich, dass seine Freundschaft zu seinem Mitgefangenen Dega der einzige wirkliche Grund für ihn ist, am Leben zu bleiben".

Das Remake des gleichnamigen Filmklassikers bekommt die Flügel gestutzt: Der deutsche Verleih ließ eine Viertelstunde aus dem Drama mit Charlie Hunnam kürzen.

Papillon, USA 2017, 132 Min., FSK ab 12, von Michael Noer, mit Charlie Hunnam, Rami Malek, Joel Basman.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Related:

Comments

Latest news

Helene Fischer: So reagieren die Fans auf ihren frechen Sommer-Look
Ob sich die Schlagerqueen wie schon vor einigen Jahren wieder für einen Pixie Cut entscheidet? Wer weiß. Helene postete dazu ein Foto von sich, auf dem sie mit ihrer neuen Haarpracht zu sehen ist.

Hannover - Flughafen wegen Hitzeschäden gesperrt
Nach Angaben des Flughafensprechers waren bei der aktuellen Hitze drei Platten der Nordbahn in der Mitte durchgebrochen. Ein Airbus rollt auf dem Flughafen Hannover über das Vorfeld: Der Flughafen ist wegen Hitzeschäden gesperrt worden.

Neues Tattoo: Liebes-Beweis für ihren Tom?
Auf dem Foto ist nämlich eine neue Tätowierung auf ihrem Hangelenk zu sehen, die wie der Buchstabe "T" aussieht. Ex-Freund Vito Schnabel wurde am Klumschen Körper mit einem "V" an der Innenseiten des Ringfingers verewigt.

Boateng soll kurz vor Wechsel nach Paris stehen
Noch am vergangenen Wochenende hatte der neue Münchner Trainer Niko Kovac in Klagenfurt gesagt: "Ich kenne den Jérôme ganz gut". Andere Interessenten wie Crystal Palace und die AC Mailand hätten sich vergeblich um die Dienste des Offensivakteurs bemüht.

Schlagerqueen mit Trendfrisur - Helene Fischer zeigt ihren neuen Look
Auf Instagram veröffentlichte sie ein Selfie - und in den Kommentaren zeigen sich ihre Anhänger überwiegend begeistert. Viele Fans kennen und lieben die Schlagersängerin noch aus den Anfangszeiten ihrer Karriere mit kurzen Haaren .

Other news