Bode Miller gibt erstes Interview nach Tod seiner Tochter

Bode und Morgan Miller verloren ihre Tochter

Fünf Wochen sind seit dem Tod ihrer Tochter Emeline vergangen: Nun haben sich Bode und Morgan Miller zu Wort gemeldet, sie wollen andere Eltern wachrütteln. Am nächsten Tag wurde das 19 Monate alte Baby für tot erklärt. "Ich kann jetzt aus erster Hand bestätigen, dass es unglaublich schnell und unglaublich hinterhältig ist", sagt Miller in der US-Fernsehsendung "Today". Ein Schicksalsschlag, den Bode Miller für immer veränderte. "Du denkst, dass es ein seltsamer Umstand oder etwas Merkwürdiges ist. Es passiert einfach im Handumdrehen". Im Oktober erwartet das Paar sein drittes Kind nach dem fünfjährigen Samuel und der verstorbenen Emeline. Der Skistar und die Volleyballspielerin wollen andere Eltern jetzt warnen und ihnen die Augen öffnen: "Überprüft das Haus, um zu sehen, ob es ein sicherer Ort für euer Kind ist". Nur kurz hatte sie ihr Töchterchen unbeobachtet gelassen: "Die Tür zum Garten, die eigentlich verschlossen gewesen war, ließ ein bisschen Licht durch einen Spalt". Die kleine Emeline ist im Pool der Nachbarn ertrunken.

Ehefrau Morgan Miller: "Ein Kind unter 15 Kilo kann in 30 Sekunden ertrinken". Und: "Ich habe in meinem Kopf bis 30 gezählt". Nach einem kurzen Hoffnungsschimmer starb das kleine Mädchen einen Tag später im Krankenhaus.

Wichtig ist den beiden dabei vor allem zu beschreiben, was für "ein normaler Tag" es gewesen sei, an dem der Unfall passierte. Miller und Beck machen sich Vorwürfe, nicht genügend aufgepasst zu haben. Bode betont, man mache so viele Untersuchungen bei Ärzten, aber das Thema Ertrinken sei nicht ein einziges Mal besprochen worden. Morgan zog ihre Tochter sofort aus dem Wasser und begann mit Freunden, das Kind zu reanimieren. "Schuld ist eine sehr schmerzhafte Sache".

Dass "Ertrinken die Todesursache Nummer eins bei Kindern im Alter von eins bis vier Jahren" sei, habe das Paar nicht gewusst.

Obwohl ihre Eltern in der Nähe waren, schlüpfte die kleine Emeline an jedem Tag unbemerkt durch die Hintertür und wurde kurz darauf in einem Pool entdeckt.

Related:

Comments

Latest news

Vögele-Insolvenz: 200 Mitarbeiter betroffen
Bis Ende Juli muss die Entscheidung stehen, weil gestundete Gehälter und Urlaubsgelder der Österreich-Mitarbeiter fällig werden. Bis 2016 war das Geschäft in Österreich noch stabil gelaufen - die Umsatzerlöse lagen bei rund 121 Millionen Euro.

ARD kündigt WM-Held: TV-Aus für umstrittenen Fußball-Experten
Der Bayern-Verantwortliche forderte sogar den einstigen FCB-Kapitän als Vize-Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur will die ARD dagegen mit Experte Thomas Hitzlsperger weitermachen.

Spanische Lösung in Sicht — EU-Migrationspolitik
Migranten und Spanier gedenken der im Mittelmeer ertrunkenen Flüchtlinge mit einer 24-Stunden Mahnwache in Bilbao. Schon am Wochenende davor waren weit über 1000 Flüchtlinge gerettet und in andalusische Häfen gebracht worden.

Star Wars - Episode IX: Szenen mit der echten Carrie Fisher geplant
Aber auch Mark Hamill alias Luke Skywalker wird wieder zu sehen sein. "Wir liebten sie wie verrückt", erklärte Regisseur J.J. Die Aussage lässt darauf hoffen, dass Fishers Szene oder Szenen in " Star Wars 9 " nicht wie Fremdkörper wirken werden.

Palästinenserin nach Freilassung:Tamimi will weiter kämpfen
Der Prozess gegen die junge Palästinenserin habe die "Torheit der (israelischen) Besatzung deutlich gemacht", sagte sie. Die israelischen Behörden entliessen die 17-Jährige am Sonntag, wie der Sender i24 berichtete.

Other news