Rekord an der Börse: Apple erstmals eine Billion Dollar wert

Apple ist an der Börse erstmals eine Billion US-Dollar wert

Es zeichnete sich schon ab: Die Apple-Aktie erlebte in den vergangenen Tagen einen Höhenflug und schloss gestern an der US-Börse mit 201,50 US-Dollar mit einem neuen Aktienhoch. Dieses Image hat der iPhone-Hersteller einmal mehr bestätigt: Als erstes privates Unternehmen überhaupt, ist es eine Billion Dollar wert. Die nachbörsliche Kursreaktion signalisiert: Es fehlen ungefähr noch 20 Milliarden Dollar (also etwas weniger, als die Deutsche Bank gerade insgesamt am Finanzmarkt wert ist), dann überspringt Apple als erstes Unternehmen der Welt die Börsenwertmarke von einer Billion Dollar, ausgeschrieben 1.000.000.000.000 Dollar.

Mit dem heutigen Börsenstart an der New Yorker Wall Street wurde Apple (AAPL) zum ersten Unternehmen, das Aktien im Gesamtwert von mehr als einer Billion Dollar im Umlauf hat.

Die jüngste Quartalsbilanz und der zuversichtliche Ausblick sorgten zuletzt dafür, dass Anleger bei den Papieren des wertvollsten Technologiekonzerns der Welt zugriffen. Am Donnerstag folgte die Krönung als wertvollstes börsennotiertes Unternehmen der Welt.

iPhone X verkauft sich blendend Das wichtigste Produkt des Konzerns ist und bleibt das iPhone: Hier vermeldete Apple 41,3 Millionen verkaufter Geräte. Beim Umsatz legte Apple um 17 Prozent auf 53,3 Milliarden Dollar zu. Wie Apple am Mittwochabend in einer Pflichtmitteilung erklärte, betrug die Anzahl der Aktien am 20. Juli 4,83 Milliarden Stück. Am 5. November 2007 erzielte das Unternehmen die Erstplatzierung und erreichte auf dem Höhepunkt der Agiotage 1,005 Billionen Dollar - doppelt so viel wie sein US-amerikanischer Konkurrent ExxonMobil. Dies ist nun gelungen.

Apple wurde 1976 in einer Garage in den USA gegründet, ging 1980 an die Börse und war 1997 fast pleite.

Related:

Comments

Latest news

Facebook hat wieder mit Manipulation zu kämpfen
Die geschlossenen Konten hätten 11.000 Dollar für Werbeanzeigen ausgegeben, hieß es weiter. Es könnte aber Verbindungen nach Russland geben, erklärte Facebook in einer Mitteilung.

Slowakei - Trinh war laut Ermittlern in slowakischem Regierungsflugzeug
In ihrem Bericht schrieben die Ermittler nun, es gebe "nahezu keine Zweifel" an einem Transport Trinhs in dem Regierungsflugzeug. In der Maschine saßen nach Angaben von Regine Grieß, der Vorsitzenden Richterin, zwölf Personen vietnamesischer Herkunft.

Trump verlangt Ende der Ermittlungen in Russland-Affäre
Er appellierte an Sessions, diese "manipulierte Hexenjagd unverzüglich zu stoppen, bevor sie unser Land weiter beschmutzt". Allerdings könnten bei der Verhandlung neue Einzelheiten über Manaforts Verbindungen zu Russland offengelegt werden.

Preisauftrieb in der Eurozone: Inflation steigt über die EZB-Schwelle
Wie das Statistikamt Eurostat in Luxemburg mitteilte, lag die Inflationsrate im Juli bei 2,1 Prozent - nach 2,0 Prozent im Juni. Der für alle Kreditgeschäfte der Eurozone maßgebliche EZB-Leitzins liegt seit März 2016 bei Null.

Neuer Trailer zu "Venom" mit Tom Hardy
Auf der diesjährigen San Diego Comic-Con hatte es zur Enttäuschung vieler Fans keinen weiteren Trailer zu Marvels Venom gegeben. Darüber hinaus sind auch Michelle Williams, Riz Ahmed, Reid Scott, Jenny Slate, und Scott Haze mit von der Partie.

Other news