Gegen die Hitze: Ab ins Kühlhaus: "Cooles" Angebot in Friedberger Supermarkt

Hitzewelle: Supermarkt bietet zwei Minuten Kühlhaus für drei Euro

Bislang hätten sich etwa 20 Kunden die Erfrischung gegönnt, sagte Inhaber Lars Koch am Mittwoch.

Erfrischung im Kühlhaus: Supermarkt mit GeschäftsideeFür drei Euro kann man sich zwei Minuten lang im Kühlhaus abkühlen. Dort sollen zwei Minuten Abkühlung fünf Euro kosten. Jedoch habe sich bisher Niemand ins Tiefkühlhaus getraut. Und klar: Es geht um ein "begrenztes Angebot nach Verfügbarkeit". Die Kunden haben aus hygienischen Gründen allerdings nur Zutritt zu einem fünf bis acht Grad kalten Raum, in dem verpackte Ware, Obst und Gemüse lagert. Bequem machen können sie es sich unter einem Sonnenschirm und auf Gartenstühlen. Das Friedberger Gesundheitsamt bleibt angesichts des ungewöhnlichen Geschäftsfeldes gelassen. Diese sehen vor, dass sich alle Besucher auf einer Gästeliste anmelden und mit Namen eintragen. "Wer eine kleine Abkühlung möchte, kann das wirklich machen". Gegenüber dem Medium bestätigte Edeka-Betreiber Lars Koch, dass es sich nicht um einen Marketing-Gag handle, sondern um einen "ernst gemeinten Spaß".

Eine Kundin aus Frankfurt/Main findet die Aktion "cool". Die Einnahmen will Koch nach eigenen Angaben für die erhöhten Reinigungskosten verwenden. Den Deutschen dürfte die Hitze aber noch etwas mehr zu Kopf gestiegen sein.

Related:

Comments

Latest news

Mobiles Bezahlen: Apple bringt iPhone-Bezahldienst nach Deutschland
Juli auf Macwelt.de über die offenbar bevorstehende Einführung von Apple Pay in Österreich. Der geplante Start des Bezahldienstes Apple Pay ruft aber auch die Politik auf den Plan.

USA: Sanktionen gegen türkischen Innen- und Justizminister verhängt
Die Vorsicht jenseits der scharfen Worte könnte auch daran liegen, dass die Türkei sich auf extrem schlüpfrigem Boden befindet. Man verurteile die Sanktionen und sei solidarisch mit allen Schritten, die die Regierung ergreifen werde, heißt es darin.

Nach Drohungen auf Twitter - Trump signalisiert Gesprächsbereitschaft mit Iran
Er zeigte sich vorsichtig optimistisch, was die Zukunft des Atomabkommens mit dem Iran angeht, aus dem die USA ausgestiegen sind. Konkret äusserte sich Parlamentspräsident Ali Motahari zu dem überraschenden Gesprächsangebot von US-Präsident Trump.

Plakate am Hauptbahnhof: Sandhausen zeigt dem HSV, wo's langgeht
Darauf zu sehen ist eine detaillierte Reiseroute, die den Weg von Hamburg bis zum Hardtwald-Stadion des SV Sandhausen aufzeigt. Der Verein ließ am Hamburger Hauptbahnhof acht große Plakate aufhängen, die den Anfahrtsweg zu seinem Stadion zeigen.

Motorola: Das Moto Z3 wird per Moto Mod zum 5G-Smartphone
Natürlich funkt das Moto Z3 nicht nur in GSM- und UMTS-Netzen, sondern auch überall dort, wo LTE zur Verfügung steht. Das ist allerdings vorerst nur in den USA zu haben und wird da exklusiv über den Mobilfunkanbieter Verizon verkauft.

Other news