Sicherheitsalarm: Flughafen Bremen vorübergehend gesperrt

Lufthansa am Flughafen Bremen

Bremen - Einen Tag nach einem falschen Sprengstoffalarm am Frankfurter Flughafen hat es am Mittwoch den Bremer Airport getroffen. Ein Sicherheitsalarm hat den Betrieb jedoch lediglich für zwei Stunden lahmgelegt.

Aus bisher ungeklärten Gründen wurde heute Vormittag der Alarm an einer Sicherheitstür in Terminal 1 ausgelöst, deshalb waren die Sicherheitskontrollen in Terminal 1 und 2 ab 9.30 Uhr gesperrt. Es habe zunächst nicht ausgeschlossen werden können, dass sich Unbefugte im Sicherheitsbereich hinter den Personenkontrollen aufhielten, sagte ein Sprecher der Bundespolizei.

Der Alarm sei an einer Sicherheitstür ausgelöst worden. Flughafen und Maschinen seien am Morgen abgesucht worden, dabei waren neben Beamten der Bundespolizei auch Sprengstoffspürhunde im Einsatz. Der Räumungseinsatz begann um kurz vor 10 Uhr. Wenn auch die nichts fänden, sollten die Sicherheitskontrollen für die Fluggäste am Mittag wieder aufgenommen werden. Vier Ryanair-Flüge seien jedoch gestrichen worden: darunter jeweils ein Hin- und ein Rückflug von und nach Riga und Mailand-Bergamo. Außerdem musste ein Lufthansa-Flug von Bremen nach Frankfurt leer abfliegen. 55 Passagiere für einen Flug nach Paris waren entgegen ersten Angaben noch nicht in der Maschine, sondern am Boarding-Schalter.

Passagiere mussten den Bereich vor den Gates verlassen.

Related:

Comments

Latest news

Größter Brand der Geschichte:Feuer in Kalifornien breiten sich rapide aus
US-Präsident Donald Trump hatte das Ausmaß der jüngsten Brände in Kalifornien den "schlechten Umweltgesetzen" zugeschrieben. Bereits im vergangenen Jahr hatte es in Kalifornien aussergewöhnlich schwere Wald- und Buschbrände gegeben.

Apple und Spotify entfernen Verschwörungs-Podcast
Auf Twitter bezeichnete Jones die Sperrungen als Zensur und fragt, wer hier nun gegen Tyrannei stünde und für Meinungsfreiheit. Innerhalb weniger Stunden verschwanden die Konten von Alex Jones und infowars .com bei Apple , Facebook, YouTube und Spotify.

Rücknahme von Flüchtlingen: Migrationsabkommen mit Spanien steht
Die Gespräche mit Griechenland und Italien sind nach Angaben der Innenministeriums-Sprecherin noch nicht abgeschlossen. Bei dem informellen Treffen am Samstag und Sonntag in Andalusien soll das Migrationsthema im Mittelpunkt stehen.

Empörung über Boris Johnson: Ex-Außenminister verunglimpft Burkaträgerin
Etwas besser kamen bei ihm diejenigen unter Muslima weg, die lediglich eine Burka tragen - sie verglich er mit "Bankräubern". Der ehemalige britische Außenminister Boris Johnson steht wegen Äußerungen über verschleierte Frauen in der Kritik.

"Homeland": Aus für die US-Serie nach Staffel 8
Die preisgekrönte Serie mit Schauspielerin Claire Danes dreht sich um die nationale Sicherheit der Vereinigten Staaten. Der Chef des Netzwerks Showtime, David Nevins, hat nun die Anspielungen der 39-Jährigen bekräftigt.

Other news