Hamburg: Dreijähriger stürzt aus Fenster im dritten Stock

Dreijähriger fällt aus dem dritten Stock

Nach Angaben der Polizei entdeckte der Mann am Dienstagmorgen das lebensgefährlich verletzte Kind und kümmerte sich sofort um ihn.

Ein Junge (3) ist am Dienstmorgen aus einem Fenster im dritten Stock eines Mehrfamilienhaues gefallen.

Als die Rettungskräfte vor Ort ankamen, versuchten die Sanitäter, den Jungen zu reanimieren. Das Kind befindet sich nach wie vor in einem lebensbedrohlichen Zustand.

Die 28 Jahre alte Mutter war zum Zeitpunkt des Fenstersturzes nicht zu Hause. In der Wohnung im dritten Stock des Wohnhauses versorgte ein Kriseninterventionsteam den Vater des Dreijährigen.

Aufgrund der Schwere der Verletzungen haben Beamte der Mordkommission die weiteren Ermittlungen übernommen. Diese richten sich derzeit gegen den Kindesvater, einen 33-jährigen Deutschen, wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung. Hierbei wird insbesondere geprüft, wie es zu dem Fenstersturz kommen konnte und ob die erforderliche Sorgfalt zur Verhinderung eines solchen Unglücks außer Acht gelassen wurde.

Related:

Comments

Latest news

Größter Brand der Geschichte:Feuer in Kalifornien breiten sich rapide aus
US-Präsident Donald Trump hatte das Ausmaß der jüngsten Brände in Kalifornien den "schlechten Umweltgesetzen" zugeschrieben. Bereits im vergangenen Jahr hatte es in Kalifornien aussergewöhnlich schwere Wald- und Buschbrände gegeben.

Heftige Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen ziehen auf!
Teilweise kann es auch zu Starkregen und Hagel kommen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Mittwoch in Offenbach mitteilte. Am Abend sowie in der Nacht zu Freitag ziehen Sturm und Gewitter über Niedersachsen/Bremen und Schleswig- Holstein hinweg.

Apple und Spotify entfernen Verschwörungs-Podcast
Auf Twitter bezeichnete Jones die Sperrungen als Zensur und fragt, wer hier nun gegen Tyrannei stünde und für Meinungsfreiheit. Innerhalb weniger Stunden verschwanden die Konten von Alex Jones und infowars .com bei Apple , Facebook, YouTube und Spotify.

USA erheben neue Strafzölle gegen China
Die Sorge vor einer Eskalation des Handelsstreits hat derweil den Warenverkehr zwischen China und den USA weiter beflügelt. Nach einer Überprüfung umfasse die Liste 279 der ursprünglich 284 vorgeschlagenen Produkte, so Lighthizer.

Aufregung nach Tweet: Elon Musk will Tesla von der Börse nehmen
Der über mehr als 250 Milliarden Dollar an Anlagegeldern verfügende Staatsfonds wäre damit einer der fünftgrößten Tesla-Aktionäre. Die Aktie schloss mit elf Prozent im Plus bei 379,57 Dollar und er ist mit rund 20 Prozent der größte Investor seiner Firma.

Other news