GNTM: Cheyenne Ochsenknecht sagt Heidi Klum ab!

Klare Absage an Heidi Klum

Eine wird diesem Aufruf sicher auch jetzt nicht folgen, denn Cheyenne Ochsenknecht hat mehr als deutlich gemacht, was sie von GNTM hält. Immerhin war es nicht das erste Mal, dass das 18-Jährige Model das Angebot erhalten hat, bei "Germany's Next Topmodel" teilzunehmen - und ablehnte.

Dieses Vorgehen löste bei Model-Mama Heidi Klum aus, ihre Krallen auszufahren.

Jedes Jahr werde Ochsenknecht von ProSieben für die Model-Castingshow angefragt und bei jedem Mal sage sie ab, erklärte Ochsenknecht auf Instagram. Screenshots liegen der "Bild"-Zeitung vor".

Auf der Social Media-Plattform veröffentlichte Cheyenne einen Screenshot einer E-Mail, in der zu lesen stand: "Liebe Cheyenne, ich bin in der Redaktion von ‚Germany's next Topmodel' und mitten in den Vorbereitungen der bald startenden Staffel".

Topmodel Heidi Klum zeigte sich von der Aktion der Redakteurin gar nicht begeistert. Zwar wird Cheyenne nicht namentlich genannt, jedoch bezieht sich die Botschaft eindeutig auf die Anfrage. Auf ihrer Homepage schreibt sie: "Bedauerlicherweise hat eine Redakteurin vom Sender, ohne Rücksprache mit mir, verschiedene Mädchen kontaktiert". Es bleibe aber dabei: "Wie jedes Jahr sucht ein Scouting-Team nach schönen Mädchen überall in Deutschland". Wer an der Show teilnehmen darf, entscheide weiterhin nur sie alleine, heißt es weiter.

Und wie geht Heidi Klum mit der Absage für ihre Sendung um?

Related:

Comments

Latest news

Aretha Franklin: Große Sorge um die Soul-Legende
Ende der 60er-Jahre avancierte Aretha Franklin zur Gospel-Ikone und auch heute noch sind ihre Songs echte Hit-Garanten. Im September 2015 sang sie in Philadelphia (US-Bundesstaat Pennsylvania) für Papst Franziskus.

Haftbeschwerde verworfen: Audi-Chef Stadler bleibt im Gefängnis
Ende Juni kam ein ehemaliger Audi-Manager gegen Zahlung von drei Millionen Euro Kaution nach neun Monaten aus der U-Haft frei. Nach mehreren Wochen Haft entschied sich Stadler dann, vorerst nicht weiter auszusagen.

Gewerkschaft berät nach Ryanair-Streik weiteres Vorgehen - Schlaglichter
Ryanair-Passagiere müssen sich wegen eines Pilotenstreiks auf massive Flugausfälle und Verspätungen gefasst machen. Die Gewerkschaft hofft, dass Ryanair das Signal verstanden habe und jetzt zu ernsthaften Verhandlungen bereit sei.

Jochen Schropp verletzte sich an der Schulter
Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf präsentierten am Samstagabend eine neue Ausgabe von " Die beste Show der Welt ". Joko schickte dabei unter anderem eine Challenge namens "Flutschball" ins Rennen, natürlich gleich als Weltmeisterschaft.

Harte Reaktion angekündigt: Moskau: US-Sanktionen sind "Wirtschaftskrieg"
Trump war im vergangenen Monat in Helsinki zu einem Gipfeltreffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zusammengekommen. Die russische Börse und der Rubel befanden sich einen Tag nach der Ankündigung erneuter Sanktionen am Donnerstag auf Talfahrt.

Other news