Zecken in Deutschland: Experten warnen vor neuen tropischen Arten

Der Geimeine Holzbock, wie wir ihn in Deutschland kennen. Daneben ein Exemplar der Art Hyalomma marginatum

Nun haben Forscher in Deutschland jedoch Zeckenarten entdeckt, die hierzulande nicht heimisch sind. Diese Erreger tragen die Tropenzecken nicht in sich. Die Todesrate dieser Krankheit liegt bei bis zu 50 Prozent, je nach Virusstamm.

"Die Zahl mag überschaubar klingen, doch bei Forschern schrillen die Alarmglocken", heißt es.

Eines der Tiere trug Rickettsia-Bakterien in sich, die das Zecken-Fleckfieber auslösen. Sie sind deshalb den Besitzern mehrerer Pferde und eines Schafes aufgefallen, die die Behörden alarmierten. Die Hyalomma-Zecken sind mit einer Länge bis zwei Zentimeter wesentlich größer als der hiesige Gemeine Holzbock (Ixodes ricinus) und können an ihren gestreiften Beinen erkannt werden.

"Die beiden restlichen hatte der Pferdebesitzer beim Einsammeln verloren", so die Wissenschaftlerin.

"Hyalomma-Zecken haben wir hier in Deutschland zu diesem Zeitpunkt noch nicht erwartet". Die Erkrankung tritt in Deutschland alle paar Jahre in Einzelfällen auf, allerdings bisher ausschließlich bei Menschen, die vorher die Endemieländer besucht hatten.

Die Zecken, die in Trocken- und Halbtrockengebieten Afrikas, Asiens und Europas beheimatet sind, erreichen vermutlich mit den Zugvögeln Deutschland.

Die beiden Zeckenarten Hyalomma marginatum und Hyalomma rufipes kamen bisher in Mittel- und Nordeuropa nicht vor. Hyalomma-Arten - in Deutschland wurden jetzt Hyalomma marginatum und Hyalomma rufipes festgestellt - gelten auch als wichtiger Überträger unter anderem des Krim-Kongo-Fiebers. Eine war mit Rickettsia aeschlimannii infiziert, einem möglichen Erreger des Fleckfiebers. Die Tiere können sich aktiv auf ihren Wirt zubewegen und legen dabei eine Strecke von bis zu 100 Metern zurück. Auch der Mensch ist ein potenzieller Wirt der Tiere.

Zu ihren Opfern zählen in erster Linie Kleinsäugetiere und Vögel. Ute Mackenstedt, Parasitologin an der Universität Hohenheim.

Überraschend ist diese Entwicklung für die Expertin laut Presse-Mitteilung der Universität Hohenheim allerdings nicht.

Wegen der Klimaerwärmung sei in Deutschland grundsätzlich mit immer mehr wärmeliebenden Zecken zu rechnen.

Die große Frage sei demnach, ob es sich noch um einzelne eingeschleppte Exemplare handelt oder ob sich die Arten hier etabliert haben. "Damit konnten sie kein unbeabsichtigtes Urlaubsmitbringsel sein - ein Hinweis darauf, dass sich die Art hier möglicherweise bereits entwickeln kann".

"Damit können wir abschätzen, ob sie sich bei einer weiteren Klimaerwärmung mit zunehmend trockenen und heißen Perioden in Deutschland etablieren können". Die Hyalomma-Zecken gelangen nach Vermutung der Experten über Vögel nach Deutschland. Diese tropische Zeckenart bevorzuge eine geringere Luftfeuchtigkeit als die hierzulande üblicherweise vorkommenden Zecken. "In diesem Jahr kommt die hiesige Witterung den Lebensbedingungen dieser Zecken daher sehr entgegen". FSME oder Borreliose wurden dagegen nicht nachgewiesen.

Dieses Jahr tummeln sich mehr denn je von den Blutsaugern in Wald und Wiesen. Sie können Erreger diverser Krankheiten übertragen.

In diesem Jahr wurden schon sieben Exemplare einer Zeckenart gefunden, die sonst nur in tropischen Ländern vorkommt.

Related:

Comments

Latest news

Autobahnbrücke in Italien eingestürzt: Es gibt Tote!
Die Brücke war 1967 fertiggestellt worden und ist Teil der Autobahn 10, die die italienische Riviera und Südfrankreich verbindet. Zudem berichtete der Politiker der rechtspopulistischen Lega von zahlreichen Schwerverletzten, schrieb die Agentur Agi .

Gauland findet ZDF-Interview "einseitig"
ZDF-Journalist Thomas Walde hat am Sonntag ein denkwürdiges Sommerinterview mit AfD-Chef Alexander Gauland geführt. Viele Liberale knickten ein und sprängen über das Stöckchen, das ihnen von Rechtsaußen hingehalten werde.

Goldener Leopard für "A Land Imagined"
Der Spielfilm " A Land Imagined " von Yeo Siew Hua aus Singapur hat am Filmfestival in Locarno den Goldenen Leoparden gewonnen. Die Ehrung als bester Schauspieler ging an den Südkoreaner Ki Joobong für seine Rolle eines Dichters in "Das Hotel am Fluss".

Bahn testet neue Uniformen von Guido Maria Kretschmer
Designer Guido Maria Kretschmer , den viele aus der TV-Sendung "Shopping Queen" kennen, hat mitgewirkt. Auch die Mitarbeiter am Bahnhof tragen weiterhin knallrote Mützen.

Trump will Strafzölle verdoppeln - türkische Lira stürzt ab
Stahl aus der Türkei wird in den USA seit dem heutigen Montag mit Abgaben in Höhe von 50 Prozent statt bislang 25 Prozent belegt. Doch als die Lira immer stärker unter Druck geriet, erklärte Erdogan offensiv, was die Zentralbanker nun zu tun hätten.

Other news