Konzernumbau VW will in Wolfsburg eine Million Autos bauen

Hat ambitiöse Ziele VW-Chef Herbert Diess

Wolfsburg. Volkswagen möchte die Produktion im Stammwerk Wolfsburg ankurbeln und sie bis 2020 auf eine Million Autos jährlich steigern. Andreas Tostmann, Vorstand für Produktion und Logistik der Marke Volkswagen: „Wir planen wie vereinbart die Produktivität bis 2020 um 25 Prozent in allen deutschen Standorten zu erhöhen.

Der Artikel "Volkswagen peilt in Wolfsburg eine Million Fahrzeuge pro Jahr an" wurde am 17.08.2018 in der Kategorie News von ampnet mit den Stichwörtern Volkswagen, Produktion, News, veröffentlicht.

Die Fertigung des Absatz-Dauerbrenners Golf werde mit Einführung der achten Modellgeneration in Wolfsburg gebündelt, sagte er.

Der Volkswagen-Konzern stellt seine Produktionsstrategie um. Zwickau bekommt dafür die Fertigung der neuen vollelektrischen ID-Modellfamilie. Kürzlich erst hatte Konzernchef Herbert Diess angekündigt: "Wir wollen gemeinsam mit den Marken, über alle Werke hinweg, bis 2025 rund 30 Prozent mehr Effizienz schaffen: bei den Fabrikkosten, der Produktivität und Investitionen". Im vergangenen Jahr liefen knapp 800.000 Autos in Wolfsburg vom Band. Weltweit lieferte die Marke mit dem VW-Emblem im vergangenen Jahr über 6,2 Millionen Autos aus und beschäftigte etwa 214 000 Menschen. Um dieses Ziel zu erreichen, werde die Produktion des. Dabei geht etwa darum, die Komplexität zu verringern - indem beispielsweise die Anzahl bestimmter Optionen und Teile kleiner wird. Auch die Schaffung einheitlicher Strukturen in allen Werken auf Basis miteinander vergleichbarer Kennzahlen steht im Fokus.

"Ein kompetentes, weltweit führendes Produktionsnetzwerk ist einer der größten Hebel für die Wersteigerung des Volkswagen Konzerns", so Tostmann. Im Branchenvergleich liegen wir damit im Mittelfeld, da wollen wir aufholen und zu den Besten der Branche gehören.“. Ende September will die Marke Details zur neuen Produktionsstrategie "Transform". Es sei eine Transformation im Großen: "Es wird die meisten der Mitarbeiter, im direkten wie im indirekten Bereich, betreffen". Auch ein neues Seat-Modell, der Tarraco, soll künftig in Wolfsburg gefertigt werden.

Related:

Comments

Latest news

Daimler muss 24 Mercedes-Modelle zurückrufen
Nahezu alle Fahrzeugklassen und Typen des Herstellers sollen betroffen sein, zudem auch solche, die bis heute verkauft werden. Dazu kommen die Geländewagenklasse G, die SUV-Reihen ML, GLE und GLC sowie das Sportcoupé CLS und der Roadster SLK.

Schleswig-Holstein - Hamburger SV verpatzt Saison-Auftakt gegen Holstein Kiel
Und jeden Cent seiner Ablöse wert. "Das habe ich ihm zugetraut, denn Lee spielt in einer anderen Klasse". Derweil schaltete sich Ex-Präsident Jürgen Hunke in die Diskussion um den Verein ein.

"Christopher Robin": Zurück im Hundert-Morgen-Wald
Nun legt der Disney-Konzern, bei dem die Rechte an den Figuren liegen, mit einem eigenen " Christopher Robin "-Werk nach". Mag sein, dass die Botschaft dieses Films simpel klingen mag, aber herzergreifend erzählt er das schon.

Phil Collins: Genesis-Reunion mit Sohn am Schlagzeug?
Aufgrund einer Nervenverletzung gestaltet es sich für den 67-Jährige schwierig, heutzutage die Trommeln zu schlagen. Phil Collins selbst würde bei einem möglichen Genesis-Comeback nämlich nicht mit dabei sein.

Türkei verhängt Sanktionen gegen US-Produkte - Politik
Wie sein Anwalt Cem Halavurt der Nachrichtenagentur AFP sagte, entschied das Gericht, dass Brunson in Hausarrest bleiben müsse. Während Albayrak eine solche IWF-Hilfe ablehnt, hält die deutsche Seite ein Programm nach Insider-Angaben für hilfreich.

Other news