Nahles bringt deutsche Hilfen für die Türkei ins Gespräch

Annalena Baerbock Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen

Momentan steht es um die Türkei wirtschaftlich nicht besonders gut.

Ihr sei wichtig, dass die Bundesregierung mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan im Gespräch bleibt. Die Türkei sei ein Nato-Partner, der Deutschland nicht egal sein könne, so Nahles.

Im Streit um einen in der Türkei unter Hausarrest gestellten US-Pastor haben die USA Wirtschaftssanktionen gegen den Nato-Partner verhängt.

Den für September geplanten Staatsbesuch des türkischen Präsidenten Erdogan in Deutschland nannte sie richtig. "Es ist meine klare Erwartung an die Bundeskanzlerin, dass natürlich auch kritische Fragen angesprochen werden - hierzu gehört insbesondere das Festhalten und die Inhaftierung von deutschen Staatsangehörigen in der Türkei".

Berlin. Die Türkei kämpft mit dem Absturz ihrer Währung. Das hat die wirtschaftliche ohnehin schwächelnde Türkei in Währungsturbulenzen gestürzt.

Laut "Spiegel" soll Nahles Parteikollege die türkische Regierung in einem Telefonat gedrängt haben, ein Hilfsprogramm des Internationalen Währungsfonds (IWF) zu akzeptieren.

Related:

Comments

Latest news

Kritik von Gewerkschaften: Kanadier Smith übernimmt das Steuer bei Air France-KLM
Er ist der erste Nichtfranzose an der Spitze der Gesellschaft, die 2003 mit der niederländischen KLM fusioniert hatte. Die CGT verlangte am Freitag eine generelle Lohnerhöhung um 6 Prozent; andernfalls droht sie mit einem neuen Streik.

Konzernumbau VW will in Wolfsburg eine Million Autos bauen
Dabei geht etwa darum, die Komplexität zu verringern - indem beispielsweise die Anzahl bestimmter Optionen und Teile kleiner wird. Es sei eine Transformation im Großen: "Es wird die meisten der Mitarbeiter, im direkten wie im indirekten Bereich, betreffen".

Autostrade-Chef sagt 500 Mio. Euro für Aufbau von Brücke zu
Die süditalienische Stadt Benevento sperrte als Konsequenz aus dem Genua-Unglück eine ihrer Brücken für den Verkehr. Bei den Fussballspielen des Wochenendes tragen die Spieler schwarze Armbinden und legen eine Schweigeminute ein.

Magazinbericht: VW-Chef Diess gerät in Abgas-Affäre unter Druck
Winterkorn sagt selbst, er sei nicht frühzeitig darüber informiert gewesen, sondern erst im September 2015. In ihren Aussagen beziehen sich die Mitarbeiter auf den sogenannten Schadenstisch am 27.

Erneut Deutscher in Türkei wegen Terrorvorwürfen verhaftet - Politik
Auf seiner Facebook-Seite soll sich Ilhami A. kritisch gegenüber der türkischen Regierung geäußert haben, so der Anwalt weiter. Erneut ist ein deutscher Staatsbürger in der Türkei wegen Terrorvorwürfen verhaftet worden.

Other news