ZDF-Journalistin Hayali nahm Geld von Amazon - so redet sie sich raus

Alexander Koerner via Getty Images            
                    Dunja Hayali ist eine von Deutschlands bekanntesten Journalistinnen und Moderatorinnen

Vor der Kamera kritisiert sie Amazon, privat macht sie gute Geschäfte mit dem Konzern: ZDF-Aushängeschild Dunja Hayali, das Gesicht des perfekten politisch-korrekten Gutmenschen, mit gut dotierten Nebenverdienst bei der Deutschen Automatenwirtschaft, Pharmakonzern Novartis oder Amazon. Unter anderem für einen Pharmariesen.

Dunja Hayalis Worte haben in Deutschland Gewicht. Wie das NDR-Medienmagazin "Zapp" gestern berichtete, war Hayali im vergangenen Juni auch bei einer Veranstaltung der umstrittenen Glücksspielbranche tätig. Sie moderierte demnach den alljährlichen Kongress "Gaming Summit".

Hayali ist also eine kritische Journalistin. Hayali erklärte dazu, solange sie das tue, was sei sonst auch immer tue auf der Bühne bei jedem Fachkongress, nämlich kritischen Journalismus, unabhängig, fair und respektvoll, solange sehe sie kein Problem.

Doch der bekannte Medienwissenschaftler Volker Lilienthal sagte "Zapp" zu den Engagements der ZDF-Journalistin: "Ich sehe da ein großes Problem, denn es ist ja überhaupt nicht wahrscheinlich, dass Frau Hayali über die Großunternehmen, die sie einladen und honorieren, nie wieder als Journalistin berichten muss".

Laut "Zapp" moderierte Hayali in den letzen Monaten auch Veranstaltungen anderer Unternehmen.

Weitere Auftraggeber Hayalis in jüngerer Zeit waren laut "Zapp": der Pharmakonzern Novartis, BMW, der Deutsche Beamtenbund, die Deutschen Stahlindustrie, die Amazon Academy und der Deutscher Handelskongress. Darauf angesprochen äußerte Hayali gegenüber dem NDR: "Ich schaue mir diese Unternehmen ganz genau an". Sie spreche immer Dinge an, die in den betreffenden Branchen nicht gut liefen. Laut NDR ist Hayali kein Einzelfall: Die Tagesschau-Sprecherin Rakers habe etwa bei der Eröffnung einer Mc-Donald's-Filiale mitgewirkt.

Related:

Comments

Latest news

Konzernumbau VW will in Wolfsburg eine Million Autos bauen
Dabei geht etwa darum, die Komplexität zu verringern - indem beispielsweise die Anzahl bestimmter Optionen und Teile kleiner wird. Es sei eine Transformation im Großen: "Es wird die meisten der Mitarbeiter, im direkten wie im indirekten Bereich, betreffen".

Hamburg verkauft Flüchtlingshäuser bei Ebay
Die drei Jahre alten Häuser können laut Beschreibung als Gästehaus, Werkstatt oder als Sport-, Spiel- und Yogahaus genutzt werden. Ein Blick auf die aktuellen Zahlen bestätigt: Seit Jahresbeginn kamen in der Hansestadt monatlich nur 665 bis 791 Flüchtlinge an.

Mit 39 Jahren: Frau von Korn-Sänger Jonathan Davis ist tot
Die auf Metal und Hard Rock spezialisierte Website " Loudwire " zitierte ein Statement der Angehörigen. Jetzt ist die Ehefrau des Korn-Frontmannes Jonathan Davis (47) im Alter von nur 39 Jahren verstorben.

Historische Tennis-Pleite: Schock-Nachricht warf Serena Williams völlig aus der Bahn
Ihrer Verzweiflung ließ sie in dem Interview freien Lauf: "Meine Schwester kommt nicht wegen guter Führung zurück. Juli in San Jose den Tennisplatz verließ, hatten die Zuschauer eine historische Schmach erlebt.

"Christopher Robin": Zurück im Hundert-Morgen-Wald
Nun legt der Disney-Konzern, bei dem die Rechte an den Figuren liegen, mit einem eigenen " Christopher Robin "-Werk nach". Mag sein, dass die Botschaft dieses Films simpel klingen mag, aber herzergreifend erzählt er das schon.

Other news