Bundesbank: Das Vermögen der Sparer in Deutschland schmilzt

Der Präsident der Bundesbank glaubt dass sich der Kurz der EZB bald ändern wird. Quelle dpa

Wer spart, hofft, dass sich sein Geld vermehrt. Die Kaufkraft ist gesunken.

"Den Unmut der Sparer über die Niedrigzinsen kann ich gut verstehen", sagte Weidmann dazu der "F.A.S". Lange Zeit habe das Durchschnittsportfolio - Bargeld, Bankeinlagen, Anleihen, Fonds, Aktien und Lebensversicherungen - auch in der Nullzinsphase insgesamt noch ordentlich rentiert. Dies sei seit Jahresanfang vorbei. 2016 betrug sie 0,5 Prozent und 2017 lag sie bei 1,8 Prozent. Seit März 2016 liegt er auf dem historischen Tiefstwert von null Prozent. Banken müssen für Einlagen bei der EZB bei einem Minuszins von 0,4 Prozent sogar zahlen. Mit einer zumindest leichten Erhöhung des Leitzinses ist nach Ansicht von Volkswirten erst in etwa einem Jahr zu rechnen. Sie war bisher schon höher als die Verzinsung gängiger Anleihen wie Bundesanleihen. Dahinter rangieren Versicherungsansprüche mit etwa 35 Prozent. Weidmann, der im Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) über den Kurs der Geldpolitik im Euro-Raum mitentscheidet, verwies in dem Interview auf die jüngsten Weichenstellungen der EZB: "Die Zinsen (werden) im Zuge der geldpolitischen Normalisierung auch wieder steigen". Zudem können sich viele Privatleute dank der niedrigen Zinsen heute den Wunsch nach einem Eigenheim erfüllen.

Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen? Das trifft auch Unternehmen, wenn sie Kredite benötigen. Ursache sei neben der Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) dabei auch, dass die Aktienkurse aufgrund weltpolitischer Entwicklungen wie derzeit der Währungskrise in der Türkei aktuell nicht mehr weiter ansteigen. Durch die niedrigen Zinsen wird, heißt es dort, auch der Schuldendienst geringer, auch für die privaten Haushalte. Auch das Wirtschaftswachstum, die Beschäftigung und die Löhne hätten von der Anti-Krisen-Politik der EZB profitiert.

Related:

Comments

Latest news

Chethrin Schulze bei "Promi Big Brother" 2018
Big Brother informierte alle Bewohner anschließend mit einem Brief über den Auszug. Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein hatte die Show schon vor der Premiere verlassen.

Sparkasse: Hamburger Sparkasse führt Strafzinsen ein
Für Kunden heißt das: Bei besonders großen Guthaben wird ein monatlicher Beitrag für die Aufbewahrung des Geldes fällig. Betroffene Kunden sollen jährlichen 0,4 Prozent auf den Betrag zahlen, der die halbe Million Euro übersteigt.

Österreicher nimmt Pferd mit in Regionalzug
Die anderen Fahrgäste staunten nicht schlecht, als in Bad Mitterndorf in Oberösterreich plötzlich ein Pferd in den Zug einstieg. Darauf aufmerksam gemacht, nahm es die ÖBB mit Humor: "Wir glauben, uns tritt ein Pf.

Pink: Sie unterbricht ihre Show für einen Fan
Mit einem berührenden Plakat machte das Mädchen auf sich aufmerksam: "Hi, ich heiße Leha und ich bin 14 Jahre alt". Dass Pink (38, "Beautiful Trauma") ein Herz für ihre Fans hat, hat sie schon des Öfteren bewiesen.

Aston Martin baut James Bonds Auto aus "Goldfinger" nach
Der Oscar-prämierte Special Effects-Experte Chris Corbould entwickelt ausserdem eine "Spezialagentenausstattung" für das Auto. Durch die Straßen kurven wie James Bond: Diesen Traum werden sich betuchte Fans erfüllen können.

Other news