Deutsche Bahn will Ticketpreise erhöhen

Ein ICE der Deutschen Bahn

Die Deutsche Bahn erhöht auch in diesem Jahr zum Fahrplanwechsel im Dezember ihre Ticketpreise.

Bahn-Chef Richard Lutz sagte den Zeitungen der Funke Mediengruppe: "Im Durchschnitt werden die Preise des Fernverkehrs deutlich unterhalb der Inflationsrate steigen, die derzeit bei rund zwei Prozent liegt".

Den Anstieg bezeichnete der Bahnchef als moderat.

Zum Stichtag am 9. Dezember 2018 tritt die Preiserhöhung für Fernreise-Tickets in Kraft. Ein "Taktfahrplan" soll demnächst auch pünktliche Umstiege ermöglichen. Die Pünktlichkeit sei aber noch nicht auf dem Niveau angelangt, dass man sich bei der Deutschen Bahn wünsche. "Wir wollen mit unserer Preispolitik Wachstum und Auslastung unterstützen", sagte er.

Im kommenden Jahr will die Bahn zudem mindestens 15.000 neue Mitarbeiter einstellen, kündigte Lutz an. Rund drei von 4 Zügen sind demnach ohne Verspätung an ihrem Ziel angekommen. 2019 plant der Konzern 15.000 weitere Stellen zu besetzen.

Dabei konkurriert die Deutsche Bahn mittlerweile immer stärker mit günstigen Fernbus-Anbietern wie Flixbus und teilweise auch mit Billig-Fliegern. Diese soll durch die zunehmende Digitalisierung des Zugverkehrs realisiert werden. Die Bahn betreibt 33 000 Kilometer Strecke und hat an 18 500 Kilometern Glasfaserkabel verlegt. "Wir als Bahn könnten also unser Glasfasernetz vermarkten und so Teil der Lösung werden".

Alle Jahre wieder sorgt der Preisanstieg für Bahntickets bei Unmut bei privaten und geschäftlichen Reisenden.

Die Vermarktung könnte eine Milliardensumme einbringen.

Related:

Comments

Latest news

Filmhit "Crazy Rich Asians" erhält eine Fortsetzung
Laut "Deadline.com" sollen die Autoren Peter Chiarelli und Adele Lim alsbald das Drehbuch in Angriff nehmen. Die New Yorkerin Rachel Chu (Constance Wu) liebt ihren Freund Nick Young (Henry Golding) über alles.

Barbara Schöneberger: So hübsch war sie schon vor 16 Jahren
Jetzt postete die Moderatorin ein Bild, das sie von einer völlig neuen - oder besser gesagt: alten - Seite zeigt. Sollte die Talkerin bald also wieder mit Pony zu sehen sein, wissen ihre Fans warum.

"ZDF-Hitparade"-Moderator Dieter Thomas Heck ist tot"
Von 1969 bis 1984 moderierte er insgesamt 163 Sendungen der Hitparade und prägte die Musikshow wie kein anderer. Weitere Einzelheiten nannte Schertz nicht. 2017 erhielt der Moderator die Goldene Kamera für sein Lebenswerk.

Ende der Strafzölle offen: Handelsstreit mit USA: China spricht von 'konstruktiven' Gesprächen
Außerdem fürchten die Amerikaner das strategische chinesische Industrieprogramm unter dem Titel "Made in China 2025". Peking will jetzt Rohstoffe wie Kohle und Gas sowie Motorräder und andere Fahrzeuge mit Zöllen beanspruchen.

Verkaufszahlen: Eagles verdrängen Michael Jackson
Auf Platz 3 liegt "The Dark Side of the Moon " von "Pink Floyd" mit 45 Millionen verkauften Einheiten. Zuletzt hatte die RIAA die Zahlen für den 1976 veröffentlichte Longplayer 2006 aktualisiert.

Other news