Großbritannien pocht auf Privilegien: May besteht auf Freihandelszone nach dem Brexit

Theresa May weist Forderungen nach einem 2. Brexit Referendum zurück

Zugleich sprach er sich gegen eine Verlängerung der Austrittsverhandlungen über März 2019 hinaus aus. "Wir brauchen nicht mehr Zeit", sagte er.

Barnier fordert politische Entscheidungen.

Barnier nannte in der "FAS" als spätesten Termin "Mitte November". Bislang war eine Einigung bis Mitte Oktober angestrebt worden. Das oberste Interesse der EU-Staaten bestehe darin, die Integrität des gemeinsamen Marktes zu wahren, sagte der Franzose der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

Sollte man Großbritannien einen privilegierten Zugang zum Binnenmarkt für Güter gewähren, führe dies zu einem "unfairen Wettbewerb".

Die britische Regierung fordert ein für ihr Land maßgeschneidertes Abkommen mit privilegiertem Zugang zum EU-Binnenmarkt für einzelne Branchen. Für Brüssel ist nach wie vor nur ein herkömmliches Freihandelsabkommen denkbar. Barnier äußerte aber die Hoffnung, dass Großbritannien sich doch noch für eine Zollunion mit der EU entscheide. "Dann wäre vieles einfacher". "Ich werde mich nicht dazu drängen lassen, Kompromisse bei den Vorschlägen von Chequers zu machen, die nicht in unserem nationalen Interesse sind", schrieb May in einem Gastbeitrag im "Sunday Telegraph".

Theresa May steht wegen ihrer Brexit-Strategie enorm unter Druck. Die kommenden Monate seien entscheidend für die Zukunft des Landes, "und ich bin mir meiner Aufgabe bewusst". May bekräftigte, dass Großbritannien bereit sei, die Europäische Union ohne ein Abkommen zu den Scheidungsdetails zu verlassen, falls man sich nicht auf die Bedingungen einigen könne. Sie verfolgt einen sogenannten unternehmerfreundlichen Brexit und will für Waren eine Freihandelszone mit der EU schaffen und einen Teil der gemeinsamen Regeln beibehalten. Die Hardliner befürworten einen "harten Brexit", also einen klaren Bruch mit der EU. Europäische Unternehmen sollten sich auf einen geordneten wie auf einen ungeordneten Brexit vorbereiten. "Im Transportsektor und bei den Wertschöpfungsketten zwischen dem Vereinigten Königreich und der restlichen Europäischen Union muss noch mehr getan werden".

Related:

Comments

Latest news

Bischof berührt Brust von US-Popsängerin Ariana Grande
Während Ariana Grande selbst zuerst für ihr zu kurzes Kleid kritisiert wurde, wird nun der Bischof Charles H. Sichtlich unangenehm Als sie auf die Bühne kam, legte er seinen Arm um ihren Rücken.

Erster fahrbarer Bugatti Chiron ganz aus Lego
Zum Vergleich: Der 16-Zylinder-Motor des Chiron hat eine Leistung von 1.500 PS und ein Drehmoment von 1.600 Newtonmeter. Die Idee sei dem Team um Aurelien Rouffiange gekommen, als sie am Lego-Bausatz des Chiron im Maßstab 1:8 arbeiteten.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

Novoline Spiele kostenlos online spielen
Dank ausführlicher Erklärungen schaffen sich Spielerinnen und Spieler schon vor Spielbeginn einen Überblick. Für Freunde klassischer Unterhaltungsspiele stehen verschiedene Roulette und Blackjack Versionen zur Verfügung.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news