Elon Musk - Tesla-Chef raucht Gras vor laufender Kamera

Wirtschaft       
   Tesla Chef Elon Musk kifft live auf You Tube  
        
           
   4 Kommentare

Elon Musk (47) sitzt im Studio von YouTube-Star Joe Rogan (51), die beiden reden seit zwei Stunden live in Rogans beliebtem Podcast, als etwas Ungewöhnliches passiert: Der Gastgeber steckt sich beiläufig einen dicken, braunen Joint in den Mund - und lädt den Tesla-Chef zum Kiffen ein. Daraufhin nimmt er einen kräftigen Zug.

"Ich glaube, du willst nicht notwendigerweise ich sein", sagte Musk zu seinem Gesprächspartner. Moderator und Komiker Joe Rogan hatte den Joint angezündet und ihn anschließend der Technik-Ikone Musk angeboten. Rogan fragte noch, ob Musk jemals gekifft habe.

San Francisco - Der Chef des US-Elektroautobauers Tesla, Elon Musk, hat seinen unablässig arbeitenden Erfindergeist mit "Explosionen" verglichen. Im US-Bundesstaat Kalifornien ist der Konsum von Marihuana gesetzlich erlaubt.

Für weiteren Aufruhr bei dem Elektroauto-Pionier sorgt der Rücktritt von Chefbuchhalter Dave Morton.

Einem Agenturbericht zufolge verlässt auch Personalchefin Gaby Toledano das Unternehmen. An der Börse kamen die Nachrichten nicht gut an: Die Aktie rauschte um bis zu zehn Prozent ab. Der Tesla-Chef zögert einen Moment, dann raucht er mit.

Die Aktie war in den Tagen nach dem Tweet deutlich gestiegen und kostete Anfang August knapp 380 Dollar. An den Aktienmärkten sorgte die unkonventionelle Ankündigung für Unruhe. Die Managementfähigkeiten von Musk wurden schon da in Zweifel gezogen. Doch nicht nur das öffentliche Interesse an dem Elektroautobauer sondern auch das Arbeitstempo habe er sich nicht vorstellen können. Diese Woche stellte Mercedes sein erstes Elektrofahrzeug namens EQC vor, Audi startete zeitgleich die Serienproduktion seines Elektro-SUV e-tron in Brüssel. Mit dem finanziellen Berichtswesen von Tesla gebe es hingegen keinerlei Probleme oder Unstimmigkeiten, versicherte er.

Related:

Comments

Latest news

Fiese Klauseln im Playstation Store: Sony wegen Kostenfalle abgemahnt
Sony hat mitgeteilt, dass das PlayStation Network von monatlich 80 Millionen aktiven Leuten genutzt wird. So sei zum Beispiel die Regelung zum Verfall von Guthaben auf dem PSN-Konto kundenfeindlich.

US-Schauspieler Burt Reynolds ist tot
Reynolds , der mit dem Film "Beim Sterben ist jeder der Erste" seinen Durchbruch als Darsteller feierte, galt als Sex-Symbol. Tennislegende Boris Becker würdigte Reynolds als "eine der letzten Ikonen in Hollywood".

"Die Bachelorette": Sind die beiden noch ein Paar?
Der heutige Tag werde noch vor der Kamera stattfinden, dann gelte es aber, "in die Normalität" zu kommen, so der 29-Jährige. Doch auch mehrere Wochen nach der Aufzeichnung der Sendung sind die beiden nach eigenem Bekunden nach wie vor ein Paar.

House of Cards: Netflix-Trailer verrät Kevin Spaceys Serienschicksal
Robin Wrights Versprechen an alle Fans der Serie: Das Finale werde "ziemlich wild". "Ihr werdet überrascht sein". Doch das Streaming-Unternehmen fand eine Lösung, ließ das Manuskript für die letzte Staffel umschreiben.

Musikproduzent Jack White wird noch einmal Papa - mit 78 Jahren!
Geburtstag im besten Falle 97, ist vermutlich ein Gedanke, der von der Freude über die späte Vaterschaft schnell zerstreut wird. Dass White bei der Einschulung seines Nachzüglers bereits 85 ist, an dessen 18.

Other news