Elon Musk - Tesla-Chef raucht Gras vor laufender Kamera

Joe Rogan Show

Elon Musk (47) sitzt im Studio von YouTube-Star Joe Rogan (51), die beiden reden seit zwei Stunden live in Rogans beliebtem Podcast, als etwas Ungewöhnliches passiert: Der Gastgeber steckt sich beiläufig einen dicken, braunen Joint in den Mund - und lädt den Tesla-Chef zum Kiffen ein. Daraufhin nimmt er einen kräftigen Zug.

"Ich glaube, du willst nicht notwendigerweise ich sein", sagte Musk zu seinem Gesprächspartner. Moderator und Komiker Joe Rogan hatte den Joint angezündet und ihn anschließend der Technik-Ikone Musk angeboten. Rogan fragte noch, ob Musk jemals gekifft habe.

San Francisco - Der Chef des US-Elektroautobauers Tesla, Elon Musk, hat seinen unablässig arbeitenden Erfindergeist mit "Explosionen" verglichen. Im US-Bundesstaat Kalifornien ist der Konsum von Marihuana gesetzlich erlaubt.

Für weiteren Aufruhr bei dem Elektroauto-Pionier sorgt der Rücktritt von Chefbuchhalter Dave Morton.

Einem Agenturbericht zufolge verlässt auch Personalchefin Gaby Toledano das Unternehmen. An der Börse kamen die Nachrichten nicht gut an: Die Aktie rauschte um bis zu zehn Prozent ab. Der Tesla-Chef zögert einen Moment, dann raucht er mit.

Die Aktie war in den Tagen nach dem Tweet deutlich gestiegen und kostete Anfang August knapp 380 Dollar. An den Aktienmärkten sorgte die unkonventionelle Ankündigung für Unruhe. Die Managementfähigkeiten von Musk wurden schon da in Zweifel gezogen. Doch nicht nur das öffentliche Interesse an dem Elektroautobauer sondern auch das Arbeitstempo habe er sich nicht vorstellen können. Diese Woche stellte Mercedes sein erstes Elektrofahrzeug namens EQC vor, Audi startete zeitgleich die Serienproduktion seines Elektro-SUV e-tron in Brüssel. Mit dem finanziellen Berichtswesen von Tesla gebe es hingegen keinerlei Probleme oder Unstimmigkeiten, versicherte er.

Related:

Comments

Latest news

Der neue "Stirb langsam 6" heißt "McClane"
Zum einen sehen wir erneut Bruce Willis als Haudegen, der sicherlich mal wieder zum falschen Zeitpunkt am richtigen Ort ist. John McClane kehrt ins Kino zurück! Unklar ist allerdings, wer das 20-jährige Gegenstück zu Willis spielen soll.

Weg für Fusion frei: Karstadt übernimmt Kaufhof
Kaufhof betreibt in Deutschland 96 Filialen, zu Karstadt unter dem österreichischen Eigentümer René Benko zählen 82 Warenhäuser. Die Führung solle demnach von Karstadt-Chef Stephan Fanderl und Karstadt-Finanzchef Miguel Müllenbach übernommen werden.

Das sagt US-Präsident Donald Trump zum Enthüllungsbuch von Bob Woodward
Auch Verteidigungsminister James Mattis stritt ab, Trump mit einem "Fünft- oder Sechstklässler" verglichen zu haben . Mattis habe dem Präsidenten zugesichert, er werde sich darum kümmern. "Wir werden viel maßvoller sein".

House of Cards: Netflix-Trailer verrät Kevin Spaceys Serienschicksal
Robin Wrights Versprechen an alle Fans der Serie: Das Finale werde "ziemlich wild". "Ihr werdet überrascht sein". Doch das Streaming-Unternehmen fand eine Lösung, ließ das Manuskript für die letzte Staffel umschreiben.

Extremismus: 65.000 bei Konzert gegen Rechts
September, ab 17 Uhr auf dem Vorplatz des Erwin-Piscator-Hauses zu einer Demonstration unter dem Motto #wirsindmehr ein. Laut Tote-Hosen-Sänger Campino sind die beteiligten Bands heftigen Anfeindungen im Internet ausgesetzt.

Other news