Nations League: Deutschland erwartet den Weltmeister

Portugal- Italien am 10.09

Am Donnerstag startet die Nations League, unter anderem mit dem Duell zwischen der deutschen Nationalmannschaft und Weltmeister Frankreich (20.45 Uhr/ZDF und im WELT.de-Liveticker) in München. Auch Oliver Bierhoff ist dieser Meinung: "Auf der einen Seite müssen wir schauen, dass wir es mit den Wettbewerben nicht übertreiben, auf der anderen Seite werden das interessante Spiele". Geht es mal wieder nur ums Geld? In seiner 13-minütigen Pressekonferenz nannte er den neuen Uefa-Wettbewerb nicht ein Mal.

Die in diesem Jahr erstmals ausgetragene Nations League erhält analog zu den beiden Klubwettbewerben Champions League und Europa League ihre eigene Hymne. Mit Auf- und Abstieg und Titelträger.

Die 55 Mitglieder der Uefa sind ihrer Stärke entsprechend in vier Ligen eingeteilt. Die Gruppensieger der übrigen Ligen steigen in die nächsthöhere Liga auf, die am schlechtesten platzierten Teams jeder Gruppe in den Ligen A bis C steigen ab. Auf- sowie Absteiger werden ermittelt.

In der Gruppe 1 der Liga A haben die Gastgeber in München nach der Pause mehr vom Spiel, scheitern aber vor allem an Tormann Areola - u.a. Die Entscheidung darüber fällt im Dezember. Die vier Divisionen sind unterteilt in jeweils vier Gruppen. Österreich wurde in der zweithöchsten Liga B in Gruppe 3 mit Bosnien und Nordirland gelost, der Abschluss der Gruppenphase erfolgt nach Hin- und Rückspielen im November 2018.

"Frankreich ist eine große Chance.Jetzt gegen den Weltmeister zu spielen, ist das Schönste, was uns passieren kann", äußerte sich Thomas Müller im Vorfeld des Spiels. Das ZDF überträgt live. Dass die Nations League dieses Turnier sein könnte, kam Löw nicht in den Sinn.

Nein. Die Nations League besetzt nur Termine, an denen bislang normale Länderspiele stattfanden. "Das ist ein gutes Fundament", sagte Löw. Die Antworten auf die wichtigsten Fragen lesen Sie hier.

Und DFB-Boss Grindel lobte: "Mit der Nations League wird ein zusätzlicher sportlicher Anreiz geschaffen". Dortmunds Hans-Joachim Watzke meinte: "Wir haben genug Wettbewerbe". Die Nations League soll nach dem Willen der Macher eine Ergänzung zur Europameisterschaft sein.

Sie fallen nicht weg, werden aber seltener ausgetragen.

Am Freitag gibt es dann beim Sport-Streamingdienst sieben weitere Partien ab 18 Uhr zu bewundern, wobei die einzige 18-Uhr-Partie (Aserbaidschan gegen Kosovo) auch nicht gerade der größte Leckerbissen für Fußballfans ist.

Sie bleiben weitgehend bestehen. Die reguläre EM-Qualifikation beginnt im März 2019. Die Qualifikation läuft dann bis November. Mit der zentral vermarkteten Nations League schreiben auch die kleinen Verbände Gewinne. Als Gruppenletzter würde Deutschland in die zweithöchste Liga absteigen.

Related:

Comments

Latest news

TV-Koch: Alfred Biolek: "Ich habe keine Angst vor dem Tod"
In einem sehr persönlichen Interview mit der " Bild "-Zeitung spricht Alfred Biolek nun über seine eigene Endlichkeit". Seine Hobbies hat er fast aufgegeben. "Früher habe ich Wert darauf gelegt, dass ich mich fit halte".

Berliner Polizei schmeißt zwei Pöbel-Männer von Helene-Fischer-Konzert
Logische Folge: Gegen die beiden Männer wurden Strafverfahren wegen Beleidigung und Zeigens des "Hitlergrußes" eingeleitet. Klar ist aber: Als die Polizei eintraf, zeigten sich die zwei Männer im Alter von 25 und 41 Jahren weiter unnachgiebig.

Mercedes bläst zur Aufholjagd auf Tesla
Der Verbrauch und damit die Reichweite hängen auch beim batterieelektrischen Fahrzeug sehr stark von der Fahrweise ab. Der Fahrer kann über Schaltwippen am Lenkrad die Rekuperationsleistung regeln und so die Reichweite beeinflussen.

Maaßen: Keine Belege für Video mit Hetzjagd in Chemnitz
Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter forderte Belege von Maaßen für dessen Zweifel an Filmaufnahmen rechter Übergriffe. Er, Seehofer, verfüge als Innenminister über denselben Informationsstand wie der Präsident des Verfassungsschutzes .

Bei Lidl verkauft: Hähnchen-Nuggets zurückgerufen
Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/58227 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Stolle GmbH entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten", teilte das Unternehmen mit.

Other news