Amazon zieht die Zügel an: "Filmeabend" zukünftig Prime-Exklusiv

Die offiziell "Freitag-Filmeabend: Filme leihen für 0,99 Euro" genannte Aktion stand bisher allen Kunden von Amazon zur Verfügung.

Ab kommenden Freitag, so der Händler heute, wird sich die in regelmäßigen Abständen angebotene Auswahl an 99-Cent-Leihfilmen nur noch von aktiven Prime-Kunden einsehen und buchen lassen.

Denn die Freitagskino-Aktion wandert in die Prime Deals und ist somit nur den Prime-Mitgliedern vorbehalten.

Das ist sicherlich ein Schritt, der kaum zu einer großen Entrüstungswelle taugt und dürfte auch die wenigsten überraschen.

Hiermit möchte Amazon vermutlich neue User von seinem Prime Angebot überzeugen und diese als Prime-Mitglieder anwerben. Das ist für die Abonnenten der Prime-Schiene sicherlich von Vorteil, für die verbleibenden Nicht-Prime-Nutzer aber sicherlich ein neuerlicher kleiner Rückschlag.

Related:

Comments

Latest news

Luftverkehr: Daten von 380.000 Kreditkarten bei British Airways gestohlen
Unbekannte Täter haben bei British Airways Hunderttausende persönliche Daten und Bankverbindungen von Kunden gestohlen. Die Aktien des British-Airways-Mutterkonzerns IAG gaben im morgendlichen Börsenhandel um drei Prozent nach.

Jack Ma - Alibaba-Chef kündigt Rückzug für nächstes Jahr an
Einige Beobachter spekulieren, dass beim Abgang von Ma bei Alibaba auch Zorn aus Peking eine Rolle gespielt haben könnte. Nach seinem Studium an der Hangzhou Normal University hatte er ab 1988 für einige Jahre dort als Englisch unterreichtet.

Trump warnt Apple: Produziert in den USA, sonst wird's teuer!
Apple äußerte in dem Schreiben zudem die Sorge, dass die USA die Zölle am stärksten zu spüren bekommen dürften. Nach Darstellung des Konzerns hätte dies für amerikanische Konsumenten Preissteigerungen zur Folge.

Unglaublicher Unfall: Dreiköpfige Familie stürzt in London vor einfahrende U-Bahn
Der Vater war hinterhergesprungen, um seiner Familie zu helfen. "Der Zug pfiff, Menschen schrien und brachen in Tränen aus". Der Vater des Kindes springt sofort hinterher, gleich darauf fährt die U-Bahn ein.

Brasilianischer Präsidentschaftskandidat bei Wahlkampfveranstaltung mit Messer attackiert
Der "Trump Brasiliens " mischt zwar schon lange im Politikbetrieb mit, präsentierte sich neuerdings aber als Anti-System-Kandidat. Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Ibope wollen 22 Prozent der Wähler für den früheren Fallschirmjäger stimmen.

Other news