Daniel Küblböck: Dieses YouTube-Video sorgt gerade für Gänsehaut!

Bei Kreuzfahrt DSDS-Star Daniel Küblböck wird vermisst

Die Küstenwache sucht mit Flugzeugen und Hubschraubern nach dem Vermissten.

Zur Situation eines über Bord gegangenen Menschen sagte Christian Stipeldey, Seenotrettungsexperte bei der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS), der Deutschen Presse-Agentur: "Eine Mensch-über-Bord-Situation stellt immer eine lebensgefährliche Situation dar". Bohlen könne sich vorstellen, dass Küblböck in einer "Kurzschlusssituation" derartig gehandelt habe, er hoffe aber, dass noch eine Entwarnung komme und man beispielsweise berichten könne, dass man den Sänger im Maschinenraum gefunden habe. Wegen der kurzen Überlebenszeit in dem kalten Wasser sei die schwere Entscheidung getroffen worden, die Suche einzustellen. Der Sänger machte sich als Urlaubsgast am 29. August mit der "AIDAluna" auf eine 17-tägige Schiffsreise von Hamburg nach New York. Man habe "derzeit keine Kraft, die Vorfälle zu kommentieren".

Der frühere TV-Star Daniel Küblböck ist nach Angaben von Aida Cruises bei einer Kreuzfahrt nach Neufundland (Kanada) über Bord gegangen und wird seither vermisst.

Grund für diese Mutmaßung, die reine Spekulation ist, ist die Annahme, dass der inzwischen als Daniel Kaiser-Küblböck auftretende Sänger absichtlich gesprungen sei. "Das ist unsere Vermutung", sagte ein Sprecher von AIDA der dpa. "Wir sind zutiefst bestürzt und geschockt über das Verschwinden unseres Schülers Daniel Kaiser-Küblböck".

"Die Suche blieb bislang erfolglos", teilte die Reederei des Kreuzfahrtschiffs "Aidaluna", Aida Cruises, am Montag in Rostock mit.

Küblböck wurde einem größeren Fernsehpublikum bekannt, als er in den Jahren 2002/03 an der RTL-Castingshow Deutschland sucht den Superstar teilnahm. 2015 nahm er als Kandidat an der achten Staffel der RTL-Show "Let's Dance" teil. Über Nacht suchte nur ein Schiff der Küstenwache weiter. Ohne Hilfe liege die Überlebenschance nur bei wenigen Stunden.

Viele Instagram-User fanden den Auftritt Bohlens "geschmacklos", "makaber" und "unpassende". Versuche, sich für den European Song Contest (ESC) zu qualifizieren, scheiterten.

Die von Küblböck zuletzt besuchte Schauspielschule distanzierte sich am Montag von Mobbing-Vorwürfen. Zuletzt lebte Kaiser-Küblböck in Berlin und Palma de Mallorca. In Gedanken sei man bei der Familie, den Freunden und Fans. Ob es sich dabei um den Ex-DSDS-Star handelt, oder aber um eine Person, die den gleichen Namen trägt, ist noch nicht geklärt. Der Anruf bei der Telefonseelsorge ist nicht nur kostenfrei, er taucht auch nicht auf der Telefonrechnung auf, ebenso nicht im Einzelverbindungsnachweis.

Related:

Comments

Latest news

Luftverkehr: Daten von 380.000 Kreditkarten bei British Airways gestohlen
Unbekannte Täter haben bei British Airways Hunderttausende persönliche Daten und Bankverbindungen von Kunden gestohlen. Die Aktien des British-Airways-Mutterkonzerns IAG gaben im morgendlichen Börsenhandel um drei Prozent nach.

2:1 gegen Peru - Deutschland kann doch noch gewinnen
Sein Debüt in seinem "Wohnzimmer" wird der Hoffenheimer Nico Schulz als Linksverteidiger geben, das kündigte Löw am Samstag an. Die neben Schulz weiteren Neulinge Kai Havertz und Thilo Kehrer werden demnach zumindest von der Bank kommen.

Fall Skripal - Behörden in London benennen zwei Russen als Verdächtige
Die Vereinigten Staaten stellten zudem fest, dass Russland für den Einsatz von Massenvernichtungswaffen verantwortlich sei . Laut Polizei flogen die beiden Tatverdächtigen zwei Tage vor dem Anschlag mit russischen Pässen von Moskau nach London .

Nordkorea feiert sich mit Militärparade zum 70. Jubiläum
Das Regime verzichtete jedoch auf die Präsentation der Interkontinentalraketen und damit auf eine Provokation der USA . Der Streit um das nordkoreanische Atomwaffen- und Raketenarsenal gilt als einer der gefährlichsten Konflikte der Welt.

Brasilianischer Präsidentschaftskandidat bei Wahlkampfveranstaltung mit Messer attackiert
Der "Trump Brasiliens " mischt zwar schon lange im Politikbetrieb mit, präsentierte sich neuerdings aber als Anti-System-Kandidat. Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Ibope wollen 22 Prozent der Wähler für den früheren Fallschirmjäger stimmen.

Other news