Luftverkehr: Daten von 380.000 Kreditkarten bei British Airways gestohlen

Luftverkehr: Daten von 380.000 Kreditkarten bei British Airways gestohlen

Stehlen Hacker Kreditkartendaten, erlangen sie oft Zugriff auf Konten, eröffnen möglicherweise neue oder tätigen zwielichtige Einkäufe im Namen der Opfer.

Die Fluggesellschaft British Airways meldet einen "Diebstahl von Kundendaten" in großem Umfang.

Unbekannte Täter haben bei British Airways Hunderttausende persönliche Daten und Bankverbindungen von Kunden gestohlen. Von der sind BBC zufolge 380.000 Bank- und Kreditkarten betroffen. Glück im Unglück: Pass- und Reisedaten sind nicht vom Datendiebstahl berührt. Zudem seien die Polizei und die entsprechenden Behörden eingeschaltet worden.

Demnach konnten die Informationen über einen Zeitraum von rund zwei Wochen, vom Abend des 21. August bis zum Abend des 5. September abgegriffen werden. Die Aktien des British-Airways-Mutterkonzerns IAG gaben im morgendlichen Börsenhandel um drei Prozent nach. Betroffene Kunden seien informiert worden. Inzwischen sei die Datenpanne behoben, heißt es. Reiseinformationen und Passdaten sollen nicht betroffen sein. British Airways hatte in den vergangenen Monaten ebenfalls erhebliche - allerdings interne - Computerprobleme, die zur Streichung vieler Flüge führten. Im Mai 2017 legten Schwierigkeiten in der Stromversorgung die Rechner des Unternehmens lahm. In der Folge blieben 75.000 Passagiere am Londoner Flughafen Heathrow am Boden.

Related:

Comments

Latest news

Daniel Küblböck auf See verschwunden: Jetzt spricht Ex-Freund Robin Gasser - Musik
Eine Karte im Internet , die die aktuellen Positionen der Aida-Flotte darstellt, zeigt entsprechende Bewegungen Aidaluna. Das Schiff "Aidaluna", von dem der 33 Jahre alte Küblböck verschwunden ist, befinde sich jetzt auf dem Weg nach Halifax.

Tom Kaulitz: Süßer Liebesbeweis an Heidi Klum
Denn das Motiv stammt höchstwahrscheinlich aus einem früheren Shooting von Heidi, als sie noch einen Pony trug. Seit einigen Monaten schon ist die Model-Mama mit Tokio Hotel-Sänger Tom Kaulitz glücklich.

Trump warnt Apple: Produziert in den USA, sonst wird's teuer!
Apple äußerte in dem Schreiben zudem die Sorge, dass die USA die Zölle am stärksten zu spüren bekommen dürften. Nach Darstellung des Konzerns hätte dies für amerikanische Konsumenten Preissteigerungen zur Folge.

Unglaublicher Unfall: Dreiköpfige Familie stürzt in London vor einfahrende U-Bahn
Der Vater war hinterhergesprungen, um seiner Familie zu helfen. "Der Zug pfiff, Menschen schrien und brachen in Tränen aus". Der Vater des Kindes springt sofort hinterher, gleich darauf fährt die U-Bahn ein.

Gerüchte über Ausstieg von HNA drücken Deutsche-Bank-Aktie | Wirtschaft
Den Großteil der Anteile (6,63 Prozent) hat HNA bei der Schweizer Großbank UBS geparkt und über Finanzinstrumente abgesichert. Bereits im April hatte HNA die Beteiligung an Deutschlands grösstem Geldhaus auf weniger als 8 Prozent reduziert.

Other news