Hurrikan Florence bewegt sich auf US-Ostküste zu

Hurrikan

Hurrikan "Florence" hat über dem Atlantik an Stärke zugelegt und rückt langsam auf die USA vor.

Am frühen Montagmorgen lag das Zentrum des Wirbelsturms demnach 1100 Kilometer südöstlich von Bermuda. "Florence" werde sich "bis Montagabend schnell zu einem starken Hurrikan" auswachsen und voraussichtlich "bis Donnerstag ein extrem gefährlicher starker Hurrikan" bleiben, erklärte das NHC.

Der Tropensturm "Florence" könnte im Laufe der neuen Woche zu einem schweren Hurrikan der Stufe 4 werden, wie das Nationale Warnzentrum (NHC) in Miami mitteilte.

Dem Hurrikanzentrum zufolge dürfte der Hurrikan einen langen Streifen der US-Ostküste vom Norden Floridas bis nach New Jersey treffen.

In den US-Bundesstaaten North Carolina, South Carolina und Virginia war vorsichtshalber schon am Sonntag der Notstand ausgerufen worden. Virginias Gouverneur Ralph Northam sprach in einer Aussendung von den möglicherweise stärksten Auswirkungen eines Hurrikans seit Jahrzehnten. Die Behörden riefen die Menschen in den betroffenen Bundesstaaten dazu auf, sich bereits über Notfallpläne Gedanken zu machen, um im Ernstfall nicht in Zeitnot zu geraten. Das gefährlichste an Hurrikans seien allerdings nicht die starken Winde, sondern Überschwemmungen. Die US-Marine erteilte sämtlichen Schiffen auf ihrem Stützpunkt Hampton Roads in Virginia die Anweisung, aufs offene Meer auszuweichen, da ein Verbleib im Hafen zu gefährlich sei.

Der Gouverneur von North Carolina, Roy Cooper, hat bereits Anfang September aufgerufen, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. "Florence" ist damit erst der sechste der Saison, die am 1. Juni begann.

"Issac": Derzeit Kategorie 1, soll sich nur mäßig entwickeln und stramm nach Westen am Donnerstag über die Kleinen Antillen in die Karibik ziehen. Strömung und Brandung seien schon jetzt lebensgefährlich. Über dem Atlantik haben sich aber zwei weitere Hurrikans gebildet.

Weiter östlich, nahe den Kapverdischen Inseln, wirbelte Hurrikan "Helene" mit 140 Stundenkilometern.

Related:

Comments

Latest news

Daniel Küblböck: Dieses YouTube-Video sorgt gerade für Gänsehaut!
Ob es sich dabei um den Ex-DSDS-Star handelt, oder aber um eine Person, die den gleichen Namen trägt, ist noch nicht geklärt. Wegen der kurzen Überlebenszeit in dem kalten Wasser sei die schwere Entscheidung getroffen worden, die Suche einzustellen.

Amazon zieht die Zügel an: "Filmeabend" zukünftig Prime-Exklusiv
Das ist sicherlich ein Schritt, der kaum zu einer großen Entrüstungswelle taugt und dürfte auch die wenigsten überraschen. Hiermit möchte Amazon vermutlich neue User von seinem Prime Angebot überzeugen und diese als Prime-Mitglieder anwerben.

Glücksspiele machen süchtig, oder?
Es ist oft der Fall, dass die Gewalterfahrungen oder der Verlust von Verwandten diese Krankheit hervorrufen können. Unter anderen Ursachen, die Spielsucht erzeugen, sind auch unsere Erlebnisse und Emotionen zu unterstreichen.

Multiplayer kosten
Die Spieler fürchten jedoch, dass dann ein Spiel immer mehr Pay-to-Win Elemente besitzt und damit nicht mehr interessant ist. Die ersten Bugs werden bereits erwartet und man hofft viele zu finden damit sie bis 2018 ausgemerzt werden können.

Benefits of online casino
Moreover, in some cities casinos are completely banned, and in this case, the cost of the road will be even higher. Also there you can find games such as keno or lotto - which are not very common in traditional institutions.

Other news