Ryanair droht bei Streik mit Stellenabbau in Deutschland

Flugzeuge von Ryanair am Flughafen Charleroi in Belgien

Das fliegende Personal will bereits an diesem Mittwoch für 24 Stunden die Arbeit niederlegen. Die Vereinigung Cockpit hat die rund 400 in Deutschland stationierten Kapitäne und Co-Piloten für diesen Mittwoch (12. September, 03.01 Uhr) zu einem erneuten 24-Stunden-Streik aufgerufen.

Am Dienstagvormittag hatte Ryanair dementsprechend noch keine Flüge für den geplanten Streiktag abgesagt. Man habe bereits örtliche Verträge und eine verbesserte Bezahlung angeboten, daher gebe es keine Rechtfertigung für die "Störungen". "Dazu gehören unter anderem die Einführung eines Basisgehaltes für alle Flugbegleiter und die Erhöhung dieses Gehaltes".

Seit Monaten fordern die deutschen Piloten Verbesserungen im Bereich der Vergütung und der Arbeitsbedingungen.

Zwischenzeitlich hat das Unternehmen mit den nationalen Pilotengewerkschaften in Italien und Irland separate Abschlüsse getroffen, die aber der deutschen VC offenkundig nicht ausreichen. Die Einigungen könnten nicht als Blaupause für eine Lösung in Deutschland dienen, erklärte die VC am Montagabend in Frankfurt.

Für Verdi ist es der erste Streik bei Ryanair. Insgesamt sollen am Mittwoch 150 Verbindungen von und nach Deutschland wegfallen, kündigte die Fluglinie an. Wie viele und welche Flüge genau aber ausfallen, war am Dienstagmorgen noch nicht bekannt. Betroffen waren die Flughäfen in Düsseldorf, Weeze, Köln/Bonn, Berlin (Schönefeld, Tegel), Hamburg, Bremen, Nürnberg und Memmingen.

Allerdings musste sich Ryanair damals auf Streiks in mehreren Ländern einstellen.

Am 10. August hatten die deutschen Piloten gemeinsam mit Kollegen aus den Niederlanden, Belgien und Schweden die Arbeit niedergelegt. Betroffen waren 55 000 Passagiere. Ein Drittel der Flüge in Deutschland konnte damals stattfinden, weil die Maschinen aus dem nicht bestreikten europäischen Ausland gekommen waren. Dies hatte die Fluglinie selbst mitgeteilt. Die Gewerkschaft will weitere Streiks folgen lassen, wenn die irische Fluggesellschaft in den Tarifverhandlungen kein Entgegenkommen zeigt. Das Streik beschädige das Geschäft von Ryanair in Deutschland und damit die Arbeitsplätze.

"Trotz des deutlichen Zeichens durch den Streik Anfang August, herrscht immer noch Stillstand am Tariftisch. Wir erwarten endlich Lösungen", so Ingolf Schumacher, Verhandlungschef der VC in der Mitteilung.

Ryanair hatte zuletzt ein Angebot zu einer Schlichtung gemacht. Die VC hatte das Ryanair-Management im September zu einer Schlichtung aufgefordert und Vorschläge zum Ablauf einer solchen Schlichtung überreicht. Laut VC habe der vorgeschlagene irische Schlichter nicht genügend Rechtskompetenz für das deutsche Arbeitsrecht.

Für vollzeitbeschäftigte Ryanair-Flugbegleiter liege es derzeit zwischen 800 und 1200 Euro brutto monatlich. Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat dazu aufgerufen.

Gewerkschaften und Ryanair beschuldigen sich bislang gegenseitig, die seit dem Winter laufenden Verhandlungen zu blockieren. Rund 400 Piloten und 1000 Flugbegleiter werden in Deutschland von Ryanair beschäftigt. Sie nannte das Tarifangebot für die Flugbegleiter nach zwei Verhandlungsrunden völlig unzureichend.

Related:

Comments

Latest news

T-Systems streicht tausende Jobs
Im Juni hatte der US-Amerikaner angekündigt, weltweit rund 10 000 Stellen streichen zu wollen, davon allein in Deutschland 6000. Dafür stünden Instrumente wie Altersteilzeit, Vorruhestand und Abfindungen zur Verfügung, schrieb er in einem Firmen-Blog.

New York Times - US-Regierung besprach Pläne zum Umsturz in Venezuela
Millionen Menschen versuchen, das Land zu verlassen, 2,3 Millionen haben das nach Angaben der Vereinten Nationen bereits getan. Die USA haben eine lange Geschichte der Einmischungen in die inneren Angelegenheiten lateinamerikanischer Länder.

Lungenentzündung durch Trinkwasser: Erreger verbreiten sich blitzschnell!
Da der Verdacht besteht, dass der Erreger über das Trinkwasser verbreitet wird, seien Proben genommen worden, heißt es. Die Erkrankung ist laut Gesundheitsexperten noch immer eine vernachlässigte Gefahr, die tödlich enden kann.

Spider-Man: Trauriges Easter Egg entdeckt!
Die Geschichte rund um ein in Spider Man eingebautes Easter-Egg eines Heiratsantrags, nimmt eine dramatische Wendung. Sie gab ihm seinen ersten Spider-Man-Comic sowie eine Kopie von Amazing Fantasy #15.

PLO beklagt "Kollektivstrafe":USA wollen Palästina-Vertretung schließen
Sie dient als Dachverband mehrerer Gruppierungen, die größte ist die Fatah des gemäßigten Palästinenserpräsidenten Mahmud Abbas. Die PLO wurde 1964 als Vertretung der Palästinenser gegründet und 1974 von den Vereinten Nationen anerkannt.

Other news