Sylvie Meis: Rechtliche Schritte gegen Sabia Boulahrouz

Sylvie Meis Rechtliche Schritte gegen Sabia Boulahrouz

Ein Schlag ins Gesicht der 40-Jährigen, die 2009 gegen eine Brustkrebs-Erkrankung kämpfte - zu einer Zeit, als die Freundschaft zwischen den Frauen noch intakt war.

Diese hatte Ende August in der ProSieben-Show 'Global Gladiators' behauptet, dass einige Menschen eine Krankheit erfinden würden, um davon zu profitieren.

Jetzt macht Sylvie Meis ernst und wehrt sich gegen die angeblichen Anschuldigungen ihrer ehemals besten Freundin Sabia Boulahrouz.

Ein Wiedersehen vor Gericht könnte es auch mit Touriya Haouad, ebenfalls eine Ex-Freundin von Sylvie, geben. Auch ProSieben hat es sich nun offenbar mit der Niederländerin verscherzt und muss mit rechtlichen Schritten rechnen. Zuvor hatte sie auf BILD-Anfrage mitgeteilt: "Wir werden das bis zu einer öffentlichen Entschuldigung machen".

Die Anwältin von Boulahrouz argumentiert dagegen im "Telegraaf", dass Sabia Sylvie überhaupt nicht erwähnt habe. Der Sender habe die Zitate in einen falschen Kontext gestellt.

Der Hintergrund: Mit ihrer Aussage in der Sendung "Global Gladiators" bezog sich Sabia auf ihr Instagram-Posting vom Januar. In dem Post heißt es jedoch auch: "Ich hatte nie Erfahrung mit Krebs und ich kenne niemanden, der jemals Krebs hatte".

Gegenüber 'Gala' erklärte das Management offiziell: "Das Büro von Sylvie Meis bestätigt: Wir werden sie verklagen". Als mögliche Reaktion darauf entfernte der Sender jedenfalls alle betreffenden Ausschnitte von der Webseite. Im Magazin "Closer" unterstützte Haoud Boulahrouz in der Behauptung, Sylvies Krebs-Erkrankung sei vorgetäuscht gewesen.

Für Sylvie bricht damit sicherlich keine leichte Zeit an.

Related:

Comments

Latest news

Urteil im Millionenstreit zwischen Müller und Sarasin-Bank erwartet - Schlaglichter
Dies sei "höchst fraglich" gewesen, nachdem das deutsche Finanzministerium der Praxis Einhalt gebieten wollte. Der Fall beschäftigt die Justiz seit Jahren und hat auch noch andere Schauplätze.

Handelsstreit USA-China: Trump will neue Zölle verhängen
Zuletzt gab es zumindest ein Signal der Annäherung: Die Regierung in Washington sprach eine Einladung zu neuen Verhandlungen aus. Beide Seiten zeigten sich zuletzt immer wieder unnachgiebig. "Sie stehen unter Druck, einen Deal mit uns zu machen".

Berlin - YouTube startet erste Exklusiv-Produktionen aus Deutschland
Als Gesprächspartner sind zum Beispiel Hollywood-Regisseur Roland Emmerich , Daimler-Chef Dieter Zetsche und Model Toni Garrn angekündigt.

Ausstieg aus der Kohle:Kommission schlägt konkreten Termin vor
Die Maßnahmen zum Strukturwandel sollen in einem Bundesgesetz festgeschrieben werden. Das Umweltministerium bestätigte, dass es Gespräche gegeben habe.

Netto: Bayerisches Produkt wegen Salmonellen zurückgerufen | Wirtschaft
Wie in einer Pressemitteilung erklärt wird, seien "im Rahmen einer Kontrolle [.] in einer Probe Salmonellen nachgewiesen" worden. Rückruf bei Netto: Das Unternehmen Juma ruft das Produkt "Ostermeier Puten-Zwiebel-Mettwurst" in der 150g-Packung zurück.

Other news