Sesamstraße: "Ernie und Bert sind wirklich schwul"

Nach jahrelanger Spekulation um zwei der beliebtesten Figuren aus der Sesamstraße hat das Rätselraten offenbar ein Ende Ernie und Bert sind schwul. Das sagte Autor M. Saltzman der den Tollpatsch Ernie und den schroffen Grummelbär Bert in die Fern

Für seine Arbeit als Autor wurde er sogar mit sieben Emmys ausgezeichnet.

Nach der möglichen Homosexualität von Ernie und Bert gefragt, verriet er im Interview mit dem US-Online-Magazin "Queerty": "Ich hatte auch ohne eine große Agenda immer das Gefühl, wenn ich Ernie und Bert geschrieben habe, sie sind es".

"Ich erinnere mich an eine Kolumne im 'San Francisco Chronicle', in der ein Vorschulkind seine Mutter fragte: 'Mama, sind Bert und Ernie eigentlich Liebhaber?' Dass diese Frage von einem Vorschulkind kommt, war schon lustig".

Unter den anderen Autoren werden sein Partner Arnold und er fortan nur noch "Bert & Ernie" genannt.

Erfunden wurden die beiden Puppen zu Beginn der Serie im Jahre 1969 von den Puppenspielern und Regisseuren Frank Oz und Jim Henson. "Ich sah keine andere Möglichkeit, als ihre Beziehung so zu deuten", so Saltzman.

"Das war es, was ich in meinem Leben hatte: eine Bert-und-Ernie-Beziehung". Und außerdem: "Mehr als eine Person nannte Arnie und mich 'Bert und Ernie'".

Er habe also selbst eine "Ernie-und-Bert-Beziehung gehabt". Offenbar zu recht: "Die Dinge, die Arnie verärgern würden, waren auch die Dinge, die Bert verärgerten", verriet der Autor im Interview.

In einem Interview mit dem Online-Magazin "Queerty" sagte Mark Saltzman, der als Drehbuch- und Songautor jahrelang für die "Sesamstraße" arbeitete, dass er beim Schreiben Ernie und Bert immer als Liebespaar gedacht habe. Die deutsche Sesamstraße wird seit 1973 vom NDR in Hamburg produziert. Gerüchte über die sexuelle Neigung der Figuren wurden erstmals 1993 dementiert. Im Jahr 2002 kochte das Thema erneut hoch: Der Film "Ernest und Bertram" von Peter Spears zeigte, wie die Figuren an ihrem Outing scheiterten. Und auch in den vergangenen Jahren wurden, wie zum Beispiel von der "L.A. Times" die Worte und Tweets des skurillen Puppenpaares auf schwule Andeutungen geprüft.

Related:

Comments

Latest news

Kontrollaktion: Zoll entdeckt etliche Mindestlohn-Verstöße
September haben insgesamt rund 6.000 Einsatzkräfte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit der Zollverwaltung bundesweit die Einhaltung der Mindestlohnregelungen geprüft.

Album auf Anhieb ein Hit:McCartney erklimmt Platz eins der US-Charts
Sein neues Album "Egypt Station" steigt mit 153.000 verkauften Exemplaren direkt auf Platz eins der Billboard-Charts ein. Ungewöhnlicherweise hatten CDs den größten Anteil an den Verkäufen und nicht Streamingnutzung und Downloads.

Arbeitsloser Gärtner: Macron erntet heftige Kritik für "Jobsuche"-Ratschlag"
Frankreichs junger Präsident wird immer wieder für fehlende Nähe zum französischen Volk kritisiert. Die Abgeordnete Valerie Boyer warf dem Staatschef "permanente Verachtung" für die Bürger vor.

Zweite Generation: EZB stellt neue 100- und 200-Euro-Scheine vor
So ist zum Beispiel der Wert der Scheine als "Smaragd-Zahl" aufgedruckt, die ihre Farbe ändert, wenn man die Banknote etwas neigt. Zuerst erhalten Banken und Einzelhändler Gelegenheit, Geräte und Personal auf den Umgang mit den Geldscheinen vorzubereiten.

Handelsstreit: Trump will 200-Milliarden-Zölle auf China-Importe
China erwägt im Handelsstreit nun, das Gesprächsangebot der US-Administration über drohende Strafzölle auszuschlagen. China hatte mit Vergeltung reagiert und dies auch für den Fall angekündigt, dass Trump den nächsten Schritt geht.

Other news