Türkische Zentralbank erhöht Leitzins auf 24 Prozent

Euro/Dollar : Euro steigt über die Marke von 1,16 US-Dollar

Präsident Recep Tayyip Erdogan ist ein entschiedener Gegner von hohen Zinsen, die er kurz vor der Zentralbank-Entscheidung erneut als "Instrumente der Ausbeutung" geisselte. Er warf den Währungshütern aber auch vor, für die hohe Inflation verantwortlich zu sein. Die Preissteigerungsrate ist auf 18 Prozent in die Höhe geschnellt. Kurz vor der mit Spannung erwarteten Sitzung der Notenbank hatte Erdogan die Währungshüter zu einer weiteren Zinssenkung gedrängt und die Zentralbank kritisiert.

Mit seiner Haltung steht Erdogan im Widerspruch zur herrschenden ökonomischen Lehre, die Zinserhöhungen als notwendiges Mittel zur Inflationsbekämpfung und damit auch zur Stärkung der angeschlagenen Lira sieht. An deren Adresse gerichtet sagte er vor Kleinunternehmern in Ankara: "Die Inflation ist das Ergebnis Deines falschen Handelns. Eben. Das Volk und ihr Kleinunternehmer".

Erdogan hatte hingegen vor Bekanntgabe der Leitzinserhöhung gesagt: "Lasst uns diese hohen Zinsen senken". Die deutlichen Kursverluste der Lira und das Stillhalten der türkischen Notenbank verunsicherten die Finanzmärkte. Die meisten Experten gingen zuletzt von einer kräftigen Anhebung des Leitzinses in Höhe von derzeit 17,75 Prozent aus. Der Staatschef forderte zugleich alle Türken auf, Vertrauen in ihre Währung zu haben. Außerdem legt das Dekret fest, dass jeder auf eine Fremdwährung lautende Geschäftsvertrag innerhalb von 30 Tagen auf Lira umgestellt werden muss. Laut einem am Donnerstag veröffentlichten Dekret von ihm sollen Geschäftsverträge nur noch in türkischer Lira abgeschlossen werden - und nicht mehr in anderen Währungen wie Euro oder US-Dollar. Die hohe Inflation gilt neben dem hohen Leistungsbilanzdefizit und dem politischen Streit mit den USA als ein Hauptauslöser für die Lirakrise. Von der Maßnahme sind aber auch Verträge aus dem Transport und Finanzdienstleistungen betroffen. Das Bruttoinlandsprodukt legte zwischen April und Juni nur noch um 5,2 Prozent zum Vorjahr zu.

Related:

Comments

Latest news

Kontrollaktion: Zoll entdeckt etliche Mindestlohn-Verstöße
September haben insgesamt rund 6.000 Einsatzkräfte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit der Zollverwaltung bundesweit die Einhaltung der Mindestlohnregelungen geprüft.

Album auf Anhieb ein Hit:McCartney erklimmt Platz eins der US-Charts
Sein neues Album "Egypt Station" steigt mit 153.000 verkauften Exemplaren direkt auf Platz eins der Billboard-Charts ein. Ungewöhnlicherweise hatten CDs den größten Anteil an den Verkäufen und nicht Streamingnutzung und Downloads.

Trump will weitere Sonderzölle gegen China verhängen
China erwägt im Handelsstreit nun, das Gesprächsangebot der US-Administration über drohende Strafzölle auszuschlagen. Dies würde zusammen etwa die Hälfte aller jährlichen Importe aus China in die Vereinigten Staaten betreffen.

ZDF-Fernsehgarten: Hat Andrea Kiewel bei Auto-Gewinnspiel geschummelt?
Zum einen Nadine, sie spielte gegen Julian - der die am Telefon zugeschaltete Zuschauerin Inge in der Sendung vertrat. Zwei zuvor ausgewählte Kandidaten durften in einem kniffligen Gewinnspiel gegeneinander antreten.

Elon Musk plant Rundreise um den Mond
SpaceX hatte bereits 2017 angekündigt, zwei Menschen auf einen Reise um den Mond schicken zu wollen. Es ist nicht das erste Mal, dass SpaceX Pläne für Touristenflüge rund um den Mond verkündet.

Other news